Veara

Veara

Punk Pop aus den USA

Veara

Nach jahrelanger Wartezeit war es für das schrille Punk-Pop Quartett Veara 2010 endlich soweit: Der ersehnte Plattenvertrag lag unterschrieben auf dem Tisch und die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album konnten endlich starten. Die Band aus Georgia bezog sogleich ein Tonstudio, legte sich bei den Aufnahmen mächtig ins Zeug und brachte mit „What We Left Behind“ (2010) eine Platte im Stile des guten alten American-Pie-Party-Punk heraus.

Nach einer ausgedehnten Tour mit Sum 41 wurden Bradley Wyrosdick, Patrick Bambrick, Bryan Kerr und Brittany Harrell 2011 auch bei dem feierwütigen Publikum in Europa vorstellig.