So gefährlich sind Liebesschlösser für Brücken wirklich

Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke in Köln.

So gefährlich sind Liebesschlösser für Brücken wirklich

Von Benjamin Esche

  • Liebesschlösser an Brücken symbolisieren ewige Liebe
  • Für manche Brücken kann das zum Problem werden
  • Viele Städte entfernen deshalb diese Schlösser

In Paris werden an diesem Samstag (13.05.2017) hunderte Kilogramm Liebesschlösser von Pariser Brücken für einen guten Zweck versteigert. Doch nicht nur in der Stadt der Liebe hängen viele Paare zum Zeichen ihrer Treue Vorhängeschlösser an Brückengeländer. Auch an deutschen Brücken befinden sich immer mehr dieser Liebesschlösser.

Liebesschlösser kein Problem für Brückenstatik

Ein Hotspot für diesen Brauch ist die Hohenzollernbrücke in Köln. Dort haben die angebrachten Liebesschlösser mittlerweile ein Gewicht von circa 35 Tonnen, heißt es von der Deutschen Bahn, die Eigentümerin der Brücke ist. Für die Statik des Bauwerks sei das kein Problem, sagt ein Bahnsprecher: "Die Brücke selbst hält das Gewicht der Schlösser locker aus."

Allein die Korrosionsschutzfarbe für einen der drei Brückenbögen auf der Hohenzollernbrücke wiege allein schon 40 Tonnen. Problematisch könne es nur am Gitter werden, an dem die Schlösser hängen. "Das kann irgendwann herausbrechen, aber es wird regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf werden einzelne Schlösser entfernt", so der Bahnsprecher.

Fußgängerbrücken stärker gefährdet

Liebesschlösser am Brückengeländer

Liebesschlösser können zu Rost führen

An manchen kleineren Fußgängerbrücken sieht das anders aus. In Paris brach unter der Schlösserlast 2014 das Geländer einer Fußgängerbrücke teilweise zusammen. "Selbst die kleinste Brücke ist ausgelegt für eine Verkehrslast von 500 Kilogramm pro Quadratmeter", sagt der Bielefelder Ingenieur Wulf-Dietrich Kipp. Bei einer großen Menge an Schlössern könnte die zusätzliche Last irgendwann entscheidend sein. "Das betrifft dann aber in erster Linie das Geländer", so der Ingenieur.

Ein weiteres Problem von Liebesschlössern an Brücken: Sie können irgendwann rosten.  "Wenn Sie unterschiedliche Metalle zusammenbringen, dann gibt das Korrosion", erklärt Ingenieur Kipp. Deshalb gehen mehrere Städte bereits gegen die Vorhängeschlösser vor.

Städte entfernen Liebesschlösser

Die Stadt Osnabrück hat Schäden an Stahlseilen, Gittern und Pfosten von Brücken auf die rostenden Schlösser zurückgeführt. Auch Hannover, Heidelberg oder Stuttgart entfernen Liebesschlösser an ihren Brücken. In Berlin ist das Anbringen der Schlösser konsequent verboten. "Die Städte müssen natürlich ihre Brücken instand halten und nehmen deshalb sofort alle Schlösser ab", sagt Brückenexperte Kipp.

Die Hohenzollernbrücke in Köln hat dagegen kein Problem mit den Geländern. "Hier hängen die Liebesschlösser an dem Gitter zwischen Bahngleis und Fußweg", erklärt der Bahnsprecher.  Ein Problem sei es eher, dass mittlerweile kaum noch Platz für neue Schlösser ist. Viele Verliebte hängen dann ihre Liebesschlösser an Signalanlagen und technische Geräte. Weil das gefährlich ist und den Bahnverkehr behindern kann, knacken Bahnmitarbeiter regelmäßig diese verirrten Schlösser ab.

Stand: 13.05.2017, 06:00