Vogelfutter selbst gemacht

Vogelfutter selbst gemacht

Vogelfutter selbst gemacht

  • Vogelfutter lässt sich leicht selbst herstellen
  • Wichtigste Zutat für das Futter ist Fett
  • Obst und Getreide helfen Vögel über den Winter

Selbstgemacht ist zwar nicht viel günstiger als gekauftes Futter, aufwendiger ist es auch, aber es ist gerade jetzt im Winter eine schöne Beschäftigung für die ganze Familie. Übrigens: Je kleiner die Futterstelle, desto besser. Da können die Vögel nicht so einfach reinkoten.

Vögel essen das, was wir selbst ins Müsli mischen: getrocknete Früchte, Haferflocken, Sonnenblumenkerne oder Nüse. Was auch geht, sind getrocknete Insekten, wie Mehlwürmer. Das ist ein guter Eiweiß-Ersatz, weil es für die Vögel im Winter schwierig ist, an Insekten zu kommen.

Wichtigste Zutat ist Fett, denn Fett bindet die Zutaten und ist auch ein Energielieferant.

Vogelfutter selbst gemacht. Das richtige Futter für Vögel

WDR 2 Servicezeit 11.11.2019 03:47 Min. Verfügbar bis 10.11.2020 WDR 2

Download

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Lesetipps

Das große Buch der Gartenvögel
Autor: Uwe Westphal, Illustrator: Christopher Schmidt
Pala-Verlag, 2018
29,90 €

Einfach selber bauen. Artgerechte Nist- und Futterhäuser für heimische Vögel mit Tipps zur richtigen Vogelfütterung
Autoren: Klaus Richarz, Martin Hormann
Aula-Verlag, 2017
16,95 €

Vögel rund ums Futterhaus: Beobachten, bestimmen und richtig füttern
Autor: Detlef Singer
Franckh-Kosmos-Verlag, 2016
9,99 €

Ein Garten für Vögel. Gestalten, Pflanzen, Beobachten
Autor: Ulrich Schmid
Franckh-Kosmos-Verlag, 2015
7,99 €

Stand: 11.11.2019, 12:12