Service Garten – Neues von der Pflanzenmesse

 Erdnusspflanze (Arachis hypogaea) mit Nüssen

Service Garten – Neues von der Pflanzenmesse

Ingwer, Erdnuss und Melone: Auf der internationalen Pflanzenmesse in Essen (IPM) hat die grüne Branche kürzlich gezeigt, worauf sich Freizeitgärtner im Sommer freuen können.

Che-Früchte stammen ursprünglich aus Asien und sehen aus wie große Himbeeren. Sie wachsen an bis zu vier Meter hohen Sträuchern. Anfangs sind sie hart, später werden sie weich und erinnern geschmacklich an Wassermelonen. Wer echte Melonen ernten will, bekommt auch die für den Hausgarten. Das einjährige Gemüse bildet wie der Kürbis Ausläufer im Beet oder rankt an einem stabilen Gitter in die Höhe. Rugbyballgroß werden die bis zu fünf Mango-Melonen pro Pflanze. Neu ist auch echter Ingwer im Kübel. Unter länglich spitzen Blättern, stecken die Wurzeln, die es aromatisch in sich haben. Ein Drittel wird im Juli abgeschnitten und landet in der Küche. Der Rest wächst in der Erde einfach weiter.

Neuzüchtungen gibt es auch beim Paprika. Eine besonders würzige Sorte schmeckt nicht nur frisch geerntet vom Strauch. Sie lässt sich gut trocknen und zu Pulver vermahlen. Ungewöhnlich ist eine neue Möhre, die nicht mehr orange, sondern zweifarbig ist. Ein dunkelroter Ring umschließt eine knallgelbe Mitte. Dazu ist sie noch knackig und süß. Ein weiterer Aussteller zeigt Erdnusssträucher für Beet und Kübel. Sind die Blüten befruchtet, bildet sich dahinter ein Stiel, der die befruchtete Blüte in die Erde reindrückt. Dort wachsen die Erdnüsse heran.

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten – Neues von der Pflanzenmesse

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 07.02.2020 05:15 Min. Verfügbar bis 05.02.2021 WDR 5

Download

Weitere Themen