Bunte Blüten - Tulpen aus Rheinkassel

Rote Tulpen Feld

Bunte Blüten - Tulpen aus Rheinkassel

Tulpen kommen aus Amsterdam oder mindestens aus den Niederlanden, denken viele. Aber nicht immer. Auch im Rheinland werden Tulpen produziert. Gereon Reymann hat einen Tulpenproduzenten im kölnischen Rheinkassel besucht.

500 Quadratmeter groß sind die beiden Gewächshäuser von Günter Hecker in Köln-Rheinkassel. Zwischen Herbst und Frühling sprießen bei ihm mehr als eine Million Schnitt-Tulpen. Etwa 60 verschiedene Sorten hat der Gärtner im Angebot. Neben einfachen Blüten in Weiß, Gelb, Lila oder Rot, auch kugelig gefüllte oder gefranste Blüten. Selbst das Tulpenlaub muss nicht nur grün sein. Manche Blätter sind weiß gerändert. Wer seine Tulpe auch riechen will, greift zu "Spring". Sie duftet besonders intensiv.

Die Tulpenproduktion beginnt im Oktober. Dann werden die Zwiebeln in Kisten gepflanzt und anschließend ins Kühlhaus gestellt. Bei Temperaturen unter einem Grad wird ihnen dort der Winter vorgespielt. Erst drei Wochen vor dem geplanten Verkauf kommen die Zwiebeln ins 18 Grad warme Gewächshaus. Hier fangen sie sofort an, zu sprießen. Stängel, Blätter und Knospen werden gebildet. Danach beginnt die Ernte. In Handarbeit werden die einzelnen Tulpen komplett mit Zwiebel aus der Erde geholt, am Fließband entzwiebelt und vollautomatisch gebündelt. Dann sind sie fertig für den Transport zum Großmarkt. Von dort geht es direkt in die Blumengeschäfte.

Buchtipp
Hildegard Morian, Helga Panten. Tulipa. Tecklenborg 2013. 16,80 Euro

Autor: Gereon Reymann
Redaktion: Ruth Schulz

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Bunte Blüten - Tulpen aus Rheinkassel

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 01.03.2019 05:19 Min. Verfügbar bis 28.02.2020 WDR 5 Von Gereon Reymann

Download