Service Garten – Terrassenstauden

Anja Specht-Pitz auf ihrer Dachterrasse

Service Garten – Terrassenstauden

Bunte Geranien leuchten in den nächsten Monaten auf vielen Balkonen. Meist nur einen Sommer lang. Dann werden die Saisonpflanzen entsorgt. Auf der Dachterrasse von Anja Specht-Pitz in Brühl grünt und blüht es dagegen jahrelang.

Vor einiger Zeit hat die Gärtnerin die reinen Sommerblüher von ihrer Dachterrasse verbannt. Sie setzt auf Nachhaltigkeit. Was bei ihr wächst, soll auch den Winter überleben. Dazu sucht sie ihre Pflanzen bewusst aus. Die größten im Kübel sind drei mannshohe Zwergflieder, die im Frühjahr rosa blühen. Nach drei Jahren im Topf wird der Wurzelballen verkleinert. Unten kommt eine zehn Zentimeter dicke Wurzelschicht ab, an den Seiten werden drei Keile ausgeschnitten. So entsteht in frischer Erde Platz für neue Wurzeln. Im Schatten des Flieders wachsen Hostas (Funkien) mit ihren schmucken Blattrosetten. Daneben steht eine weidenblättrige Birne im Kübel. Als Unterpflanzung sind frostfeste Nelken und Kugelprimeln eingesetzt. In Pflanzkästen sprießen Taglilien, Fetthenne, Berglauch und Gräser wie Blauschwingel, Schillergras oder die Zwergsilberraute, die sich wie ein Polsterkissen moosartig ausbreitet. 

Damit sich die Stauden wohlfühlen, müssen die Gefäße groß genug sein für Pflanze und Wurzel. Außerdem müssen sie einen Wasserabfluss haben, um Staunässe zu vermeiden. Gegossen wird, je nach Bedarf, mit Schlauch und Gießbrause. Zweimal im Jahr wird organisch gedüngt.

Autor: Gereon Reymann
Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten - Terrassenstauden

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 03.05.2019 05:08 Min. Verfügbar bis 01.05.2020 WDR 5

Download

Weitere Themen