Service Garten – Hingucker: Die Magnolienblüte beginnt

Magnolien

Service Garten – Hingucker: Die Magnolienblüte beginnt

Frühlingserwachen in Gärten und Parks: Überall zeigen sich jetzt Magnolien mit ihren stern- oder tulpenförmigen Blüten in voller Schönheit.

Ursprünglich stammen sie aus Wäldern in Ostasien und Nordamerika. Benannt sind sie nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol. In Europa wuchsen sie anfangs in den königlichen Parks in Paris. Später wurden sie auch zum Blickpunkt in privaten Gärten. Bis heute sorgen Züchter für immer neue Blütenkreationen. Klassisch sind weiß/rosafarbene Blüten. Es gibt aber auch rote und gelbe Sorten.

Geblüht wird von März bis Mai. Allerdings ist die Blütezeit pro Strauch nur zwei bis drei Wochen lang, erklärt Gärtnermeister Oliver Fink. Dafür ist die Menge an Blüten in dieser Zeit besonders üppig. Hunderte Blütensterne können an einer Magnolie sitzen. Erst nach der Blüte treiben die hellgrünen Blätter aus. Später im Jahr bilden Magnolien noch Früchte, die an Avocados erinnern. 

Im Garten brauchen die mehrstämmigen Sträucher genügend Platz. Sie können bis zu zehn Meter hoch und mehrere Meter breit werden. Es gibt aber auch Sorten wie die langsam wachsende sternblütige "Susan", die nach drei Metern Höhe ausgewachsen ist. Geschnitten werden Magnolien nicht. Das würde ihre natürliche Wuchsform zerstören. Die Pflanzen mögen eine lockere, nährstoffreiche Erde. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig und aufgrund der frühen Blüte ein wenig windgeschützt sein.

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten – Hingucker: Die Magnolienblüte beginnt

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 26.03.2021 05:20 Min. Verfügbar bis 25.03.2022 WDR 5


Download

Weitere Themen