Service Garten – Herbststräucher

Bartblume (Caryopteris clandonensis)

Service Garten – Herbststräucher

Vieles im Garten ist längst verblüht. Doch einiges blüht einfach weiter und bleibt bis zum Frost schön.

Bartblumen (Caryopteris clandonensis) gibt es in allen blauen Blütentönen. Ihre lanzettförmigen Blätter und ihre üppigen Blütendolden verströmen einen süßlichen Duft. Der lockt im Herbst sogar noch Insekten an. 'Blauer Spatz' oder 'Heavenly Blue' mögen einen sonnigen Platz und einen nährstoffreichen Boden. Gut sieht auch die vieltriebige Blauraute (Perovskia) mit ihren graugrünen Blättern und violetten Blüten aus. Ihr Laub erinnert an Löwenzahn. Die Blüten ähneln Löwenmäulchen und sitzen an den Trieben etagenweise übereinander. 'Blue Spire' wird bis zu zwei Meter hoch.

Mönchspfeffer (Vitex) ist nicht nur Heilpflanze, sondern auch dekorativer Zierstrauch. Die graubraunen Früchte sehen wie Pfefferkörner aus. Die Rispenblüten öffnen sich über hanfartigen Blättern. Mönchspfeffer wächst buschig aufrecht und kann mannshoch werden. Er blüht blau, weiß, rot oder rosa. Auch der Herbstflieder (Syringa meyeri) zeigt jetzt Blüten - so wie der Frühlingsklassiker. Nur bleiben Busch und Blüten kleiner. Auch Bäume mit Herbstfliederkrone werden heute angeboten. Besonders intensiv duftet die Sorte ‚Pink Perfume‘.

Der Herbst ist beste Pflanzzeit, versichert Gärtnermeister Oliver Fink. Dann können die Sträucher vor dem Winter gut einwurzeln und im nächsten Herbst bereits im eigenen Garten blühen.

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Jetzt noch Blüten – Herbststräucher

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 02.10.2020 05:19 Min. Verfügbar bis 01.10.2021 WDR 5 Von Gereon Reymann

Download

Weitere Themen