Service Garten – Herbstliche Astern

Cornelia Brodersen in ihrem Garten

Service Garten – Herbstliche Astern

Wenn die Sommerblumen langsam welken, öffnen Astern ihre Blüten. Jetzt haben die Herbst-Blüher Saison. Auch um die leuchtenden Blütensterne in den Beeten von Cornelia Brodersen summt und brummt es. Gereon Reymann hat sie in ihrem Garten besucht.

Schon von Weitem sind die leuchtenden Herbststauden nicht zu übersehen. Typisch sind ihre offenen, sternförmigen Blüten mit dem gelben Stempel und Blütenblättern in Rot-, Pink und Lilatönen. Dutzende blühen in Gruppen zusammen, dicht an dicht. Die farbenfrohen, buschig wachsenden Astern sind jetzt – wo sonst nicht mehr viel Blühendes im Garten zu finden ist – ein echter Bienenmagnet. Auch Zitronenfalter schwirren um die Blüten, Kohlweißling und Pfauenauge.

Start der Asternblüte ist im Spätsommer. Dank unterschiedlicher Blühzeiten hat man bis zum Winter Freude an den Pflanzen. Sie mögen einen humosen, lockeren Boden und einen sonnigen Standort. Viel Arbeit machen die Herbstastern nicht. Sie sind anspruchslos und halten sowohl Hitze als auch Trockenheit aus. Gut ist es, wenn etwas Wind durch die Beete geht. So können die Pflanzen nach Regenfällen schneller abtrocken. Pilzkrankheiten haben dann keine Chance. Zurückgeschnitten werden Astern erst im Frühjahr. Im Winter mögen Vögel die Samen der Blütenstände. Alle vier Jahre werden die Stauden geteilt, damit sie nicht zu üppig werden.

Autor: Gereon Reymann
Redaktion: Detlef Reepen

Offene Gartenpforte

Cornelia Brodesersen öffnet ihren 'Asterngarten' – nach Anmeldung – für Besucher: Am Nachtigallental 18 / 45149 Essen / 0201 – 71 32 29

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten – Herbstliche Astern

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 08.10.2021 05:18 Min. Verfügbar bis 08.10.2022 WDR 5


Download

Weitere Themen