Service Garten – Hausbäume

Ein Trompetenbaum in einem Vorgarten

Service Garten – Hausbäume

Schlank oder kugelig: Hausbäume für den Garten haben eine lange Tradition. Sie bieten ein Gefühl von Geborgenheit und begleiten einen oft ein Leben lang.

In kleinen Gärten fehlt häufig der Platz für üppige Bäume mit ausladenden Kronen, weiß Gärtnermeister Oliver Fink. Besser sind da Bäume in Säulenform. Sie brauchen nur wenig Platz. Da gibt es Säulen-Ahorn, Säulen-Hainbuche und Säulen-Eiche. Schön ist eine Amberbaum-Säule mit ahornähnlichem Laub, das sich im Herbst gelb/orange färbt. Gut ist auch eine Zierkirsche, die nicht breiter als einen Meter wird - ein Hausbaum für alle, die es gern grün, blühend und fruchtig mögen. Arbeit machen Säulen keine. Sie müssen nicht mit der Schere in Form gehalten werden. Mit den Jahren werden sie höher und dichter, aber nicht viel breiter.

Eine Alternative sind Bäume mit kugeligen Kronen. Die brauchen aber mehr Platz in der Horizontalen. Zuerst muss man sich für eine Stammhöhe entscheiden. Darauf entwickelt sich dann die Krone, die jedes Jahr an Volumen zunimmt. Auch die Kugeln müssen nicht geschnitten werden. Sie behalten ihre Form, werden aber mit den Jahren breiter. Klassiker ist der Kugel-Ahorn. Beliebt ist der Trompetenbaum mit seinen herzförmigen, übereinanderliegenden Blättern. Auch Platane, Akazie oder Amberbaum gibt es mit kugeliger Krone. Sogar Linden passen als kleinkronige Kugelbäume heute in kleine Gärten.

Buchtipps:

Bärbel Fachingbauer: Der Hausbaum. BLV, 2017. 18 Euro.

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten – Hausbäume

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 21.02.2020 05:20 Min. Verfügbar bis 19.02.2021 WDR 5

Download

Weitere Themen