Service Garten – Sträucher voller Beeren

Strauch mit orangen Beeren Feuerdorn (Pyracantha Red Cushion)

Service Garten – Sträucher voller Beeren

Die bunten Blüten im Garten werden im Spätsommer weniger. Jetzt zeigen aber noch viele Sträucher leuchtende Beeren.

Daumennagelgroße Blätter sitzen an den dornigen Trieben des Feuerdorns (Pyracantha). Dazwischen hängen in Trauben orangefarbene Beeren. Je nach Sorte auch in gelb oder rot. Für Menschen sind sie ungenießbar, Vögel lieben sie, erklärt Gärtnermeister Oliver Fink.

Der Apfelbeerenstrauch (Aronia) hat rundliche, ledrige Blätter und zarte, weiße Blüten. Jetzt sitzen schwarz-blaue, vitaminreiche Früchte zwischen dem Laub. Frisch geerntet sind sie säuerlich bis herb, verarbeitet zu Saft oder Marmelade schmecken sie gut.

Zum Blickpunkt wird jetzt auch das Johanniskraut (Hypericum). Zwischen dunkelgrünen, herzförmigen Blättern zeigen sich die Beeren je nach Sorte in weiß, rosa oder rot. Sie erinnern an Knallerbsen. Die gelben Blüten werden gern von Wildbienen umschwärmt.

Stachelig und beerig ist die Stechpalme (Ilex). Ihre Blätter sind scharf gezackt. Im Spätsommer hängt der Strauch voller roter Beeren. Allerdings sollte man wissen, dass sich diese nur dort bilden, wo es vorher Blüten gab. Die haben nur weibliche Pflanzen.

Ein weiterer Hingucker im Herbst ist der Liebesperlenstrauch (Calicarpa). Im Sommer wirkt er eher unscheinbar. Doch ab September schmücken unzählige kleine lila Beeren den Strauch. Je nach Witterung oft bis zum Ende des Jahres.

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Detlef Reepen

Service Garten – Sträucher voller Beeren

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 30.08.2019 05:20 Min. Verfügbar bis 28.08.2020 WDR 5

Download

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.