Service Garten – Bei einer Iris-Sammlerin

Monika Gruner-Mittag

Service Garten – Bei einer Iris-Sammlerin

Iris, auch bekannt als Schwertlilien, haben zurzeit Saison. Monika Gruner-Mittag aus Troisdorf bei Bonn liebt die üppige Blütenpracht. In ihrem Garten blüht eine Iris neben der anderen.

Aus schmalen, silbrig-grünen Blättern, die an Schwerter erinnern, schieben sich die bis zu einem Meter hohen Stiele der Iris in die Höhe. An ihnen sitzen etagenweise die typischen Iris-Blüten: die drei inneren Blütenblätter stehen aufrecht, die drei äußeren hängen nach unten. Neben klassisch blauen Blüten, mal heller oder dunkler, gibt es noch gelbe, orangefarbene, weiße, violette und mehrfarbige Sorten. Einige zeigen Punkte, Tupfen oder Streifen auf den Blüten und erinnern an exotische Orchideen. Alle blühen ein bisschen anders. Vorbei an "Sweeter than wine" mit weinroten, weiß umrandeten Blüten geht es zur lavendel-farbigen "Silverado". Die lila Blüten der "Superstition" duften sogar.

Im Garten brauchen Iris einen sonnigen Platz und einen durchlässigen, lockeren Boden. Staunässe kann dazu führen, dass die Rhizome, also die Wurzelstöcke aus denen die Blütenstiele sprießen, faulen. Ausreichendes Düngen und Gießen ist vor allem im Frühjahr zur Wachstumszeit wichtig. Jetzt ist die Zeit, um die Blüten zu genießen. Damit sich täglich neue entfalten können, knipst die Gärtnerin Verwelktes regelmäßig ab.

Buchtipp

Heidi Howcroft und Christa Brand (2019): Iris in bester Gesellschaft. Inspirierende Ideen für die Verwendung von Schwertlilien im Garten. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer. 168 Seiten. ISBN 978-3-8186-0398-4

Autor: Gereon Reymann

Redaktion: Mayke Walhorn

Service Garten ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort freitags zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Garten – Bei einer Iris-Sammlerin

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 18.06.2021 05:11 Min. Verfügbar bis 16.06.2022 WDR 5


Download

Weitere Themen