Saug-Wischroboter – Haushaltshilfe oder Hindernis?

Das Bild zeigt einen Saug- und Wischroboter.

Saug-Wischroboter – Haushaltshilfe oder Hindernis?

Von Lea Menzel

Daniel hat zusammen mit Jasmin zwei Saug-Wischroboter aus verschiedenen Preisklassen dem Extremtest unterzogen. Was können die Kombimodelle wirklich und bringen sie die gewünschte Zeitersparnis?

Lefant T 700 230.--:

Funktionen:

  • Saug- und Wischfunktion
  • Kollisions-, Absturz-, und Infrarotsensoren helfen bei der Orientierung und zuverlässigen Reinigung
  • Über App oder Fernbedienung steuerbar
  • Dreistufiges Reinigungsprogramm
  • Mit Google Smart Home und Alexa kompatibel
  • Automatische Selbstladefunktion

Zaco A10 für 469,99:

Funktionen:

  • Saug- und Wischfunktion
  • Lasertechnologie vermisst den Raum und erstellt einen Raumplan
  • Verfügt über Hinderniserkennung und Fallschutz-Sensorik
  • Raumspezifische Reinigungspläne für bis zu drei Etagen
  • Vibrierende Wischplatte mit drei Stufen
  • Über App oder Fernbedienung steuerbar
  • Sperrzonen können über die App eingetragen werden
  • Saugstärke und Reinigungsprogramme können eingestellt werden
  • Mit Alexa und Google Smart Home kompatibel
  • Ein Zeitplan kann eingerichtet werden
  • Automatische Selbstladefunktion

 

Die Vor-und Nachteile eines Saug-Wischroboters

Vorteile:

  • Zeitersparnis: der Saug-/ Wischroboter saugt und wischt die Wohnung eigenständig
  • Geringer Stromverbrauch: im Vergleich zum herkömmlichen Staubsauger

Nachteile:

  • Hohe Anschaffungskosten: Saug-/ Wischroboter sind teuer, je mehr man investiert desto besser die Saugleistung
  • Reinigt vorrangig Hartböden: mit einem Teppich als Sauguntergrund kommen die meisten Saugroboter nicht zurecht
  • Reinigungsdauer und Lautstärke: die Geräte benötigen für die Reinigung recht lange und sind in dieser Zeit laut

Stand: 07.07.2021, 12:30