So schön sind Heilpflanzen!

Die zarte violette Blüte des Leins und daneben seine kugeligen Samenstände

So schön sind Heilpflanzen!

Von Sabine Krüger

Mit den Augen einer Pflanzenillustratorin durch den Botanischen Garten Düsseldorf: Wir entdecken die wunderschönen Blüten und Samen des Leins und seine Bedeutung für die Kunst.

So schön sind Heilpflanzen!

WDR 4 Drinnen und Draußen | 01.09.2018 | 02:24 Min.

Download

Schöne Besserung!

Pflanzenillustratorin Katrin Saran öffnet die Augen für die Schönheit von Heilpflanzen im Botanischen Garten Düsseldorf. Ein Rundgang zu Formen und Farben von Blüten und Samen.

Katrin Saran zeigt auf eine Artischocke

Im Stechschritt und mit viel Begeisterung führt Katrin Saran durch den Botanischen Garten Düsseldorf. Die Artischocke mit ihren violetten Röhrenblüten zieht alle Blicke auf sich. Sie ist eindeutig der Star ihres Rundgangs zur Schönheit der Heilpflanzen. Die Heilwirkung der Artischocke? Sie macht Fette leichter verdaulich.

Im Stechschritt und mit viel Begeisterung führt Katrin Saran durch den Botanischen Garten Düsseldorf. Die Artischocke mit ihren violetten Röhrenblüten zieht alle Blicke auf sich. Sie ist eindeutig der Star ihres Rundgangs zur Schönheit der Heilpflanzen. Die Heilwirkung der Artischocke? Sie macht Fette leichter verdaulich.

Ihre violetten Röhrenblüten kommen auch bei diesem Kohlweißling gut an und bei zahlreichen Bienen und Hummeln. "Die Pflanze wird vom Leben angenommen. Die Insekten lieben sie und das ist doch das Allerschönste", findet die Künstlerin.

Das Gleiche gilt für die umschwärmte Pfefferminze. "Und es ist eben auch eine Schönheit, die natürlich ist, keine Neonfarben, sondern diese zarten weiß-violetten Blüten. Zudem ist Minz-Tee einer der am häufigsten getrunkenen Kräutertees. Er wirkt positiv auf das Verdauungssystem, ist entspannend und beruhigend. Als Gewürz genieße ich die Minze besonders gerne zu Erdbeeren", empfiehlt Katrin Saran.

Sehr viele ätherische Öle trägt auch der Lavendel in sich. Ein paar der wunderschönen violetten Blüten sind noch zu sehen. Die Samenstände bestechen mit ihrer aparten grafischen Struktur. "Wenn Sie die vertrockneten Rispen schütteln, fallen aus diesen Becherchen die Samen raus", erklärt Saran. Eine Rundgangsteilnehmerin erzählt, reines Lavendelöl helfe gegen Verbrennungen, und ein anderer Besucher schwärmt von Massagen mit Lavendelöl.

Für Katrin Saran ist die Struktur der Blüte des Muskateller-Salbeis schon ein Kunstwerk für sich: "Er hat sehr große lappige Blätter, die einen wunderbaren Rahmen bilden für die komplexen lila-weißen Blüten." In der Aromatherapie werden seine ätherischen Öle gegen Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt, weil sie krampflindernd und hormonregulierend wirken sollen.

Auch der Hopfen wirkt auf das Hormonsystem, wegen seines Inhaltsstoffes Xanthohumol, der dem Östrogen ähnelt: "Männlichen Erntehelfern wächst tatsächlich manchmal etwas Brust", erklärt Saran. "Hopfen kann man nicht nur als Bier, sondern auch als Tee trinken und er soll auch euphorisierend wirken." Die interessanten Blüten sehen aus wie kleine grüne Zapfen.

"Die gelben Blüten des Rainfarns bestehen tatsächlich aus vielen kleinen Röhrenblüten. Beim Zeichnen beschäftige ich mich intensiv mit den Pflanzen und bekomme viel tiefere Dimensionen davon mit. Das ist wie ein langes Gespräch mit einem Menschen und einfach toll verbrachte Zeit!", so Saran.

Beim Mutterkraut kommen zu den gelben Röhrenblüten noch weiße Zungenblüten dazu. "Blüten haben in sich eine eigene Symmetrie. Wenn man dann weiter geht, erkennt man die Regeln der Staubblätter. Und noch weiter bei der mikroskopischen Betrachtung entdeckt man atemberaubende Muster. Der, der das designt hat, war absoluter Chef-Designer!", schwärmt die Pflanzenillustratorin.

Ein Meisterwerk der Gestaltung ist auf alle Fälle auch der Rizinus: die großen sternförmigen Blätter, die von Grün in ein Purpur-Violett übergehen und dazu die magentafarbenen Stiele und stacheligen Samenkaspeln. Zudem wächst der Rizinus unglaublich schnell. "Daher wird er gerne gepflanzt, um kahle dunkle Ecken im Garten beeindruckend zu bepflanzen. Zu wissen, dass sein Samen aber absolut tödlich ist, ist schon gruselig", meint Katrin Saran.

Diese zarten weißen Dolden des Baldrian, umrahmt von rostbraun-grün changierenden Blättern, sind ebenfalls ein sehr interessantes Bild. Die Inhaltsstoffe des Baldrians beruhigen. Katzen lieben den Baldrian auch, weil sein Duft dem läufiger Katzendamen ähnelt.

"Die Gartenmelde ist zwar auch schon verblüht, aber ich finde, dass verblühte Pflanzen oft eine ganz besondere Schönheit in sich tragen. Das ist so etwas Morbides", meint die Illustratorin. Und tatsächlich bilden die Rispen hier ganz außergewöhnliche Formen und die flachrunden Fruchthüllen in warmem Beige bis zu Bordeauxrot sind eine absolute Zierde. Gartenmelde enthält Vitamin B und C, Niacin, Kalium, Eisen und Magnesium.

"Beim Holunder ist jetzt im noch unreifen Zustand der Farbverlauf der Beeren besonders interessant: von Grün über Hellrot bis zu Tiefschwarz", findet Saran. Und auch die Wuchsform der Dolden verändert sich: zunächst noch stabil waagerecht, hängen sie später bei Vollreife schwer und schlaff nach unten. "Diese Veränderungen der Pflanzen in Form und Farbe mit der Zeit sind unglaublich spannend."

Dieser zeitliche Verlauf ist auf diesem Foto festgehalten. Denn hier ist rechts noch eine der wunderschön zarten lila Blüten des Lein zu sehen und links daneben mehrere seiner kugeligen Samenstände. "Leinöl ist die Grundlage jeder Ölfarbe und gleichzeitig brauchen wir Künstler auch die Faser für die Leinwände", verneigt sich die Künstlerin vor der zarten Pflanze.

Die Illustrationen von Katrin Saran findet man immer wieder im Botanischen Garten Düsseldorf, wie zum Beispiel auf diesem Bauwagen vor dem Wahrzeichen, der Gewächshaus-Kuppel. "Ich liebe Pflanzen und ich finde, dass man das meinen Zeichnungen und Bildern ansieht", strahlt Katrin Saran.

Lesetipps

Alles über Heilpflanzen
Autorin: Ursel Bühring
Ulmer Verlag, 2018
29,90 €

Botanik für Künstler. Pflanzen zeichnen und malen
Boesner GmbH Holding + Innovations, 2018
29,95 €

Stand: 01.09.2018, 00:00