Schlüsseldienst-Vermittler im Test: Einer ist gut

Schlüsseldienst-Vermittler im Test: Einer ist gut Servicezeit 26.09.2019 00:46 Min. UT Verfügbar bis 26.09.2020 WDR

Schlüsseldienst-Vermittler im Test: Einer ist gut

Von Dieter Schug

Schlüsseldienste, die im Notfall helfen können, sind in den vergangenen Jahren in Verruf geraten. Die Stiftung Warentest hat vier überregionale Schlüsseldienst-Vermittler ausprobiert. Und dabei hat sich bestätigt, dass es viele schwarze Schafe in diesem Markt gibt.

Drei der vier Vermittler sind mit "mangelhaft" durchgefallen, vor allem, weil sie oft zu hohe Preise verlangten. Ein Anbieter wollte 870 Euro für seine Dienste.

Der „Schlüsseldienst Gelbe Seiten“ hat die Tester allerdings überzeugt. Er vermittelt seine Handwerker zu Festpreisen: 89 Euro für eine zugefallene Tür und 119 Euro für eine abgeschlossene Tür. Am Wochenende und außerhalb der Gechäftszeiten wird es teurer. Von der Stiftung Warentest gab es dafür ein "gut".

Die Warentester empfehlen:

  • Mit Schlüsseldiensten immer einen Festpreis vereinbaren.
  • Überhöhte Rechnungen nie in bar zahlen.
  • Und am besten einen Schlüssel beim netten Nachbarn hinterlegen.

Quelle: Stiftung Warentest / 10-2019

Stand: 26.09.2019, 16:00