Aufräumen nach Marie Kondo

Marie Kondo

Aufräumen nach Marie Kondo

Von Jörg Steinkamp

  • Kondo teilt Haushalt in fünf Kategorien
  • Was glücklich macht darf bleiben
  • Methode soll Blick für das Wesentliche schärfen

Marie Kondo liebt Unordnung, beteuert sie. Denn dann gäbe es so viel aufzuräumen. In jeder Folge ihrer Fernsehserie besucht die Bestsellerautorin eine andere Familie in ihrem Zuhause und bringt Ordnung ins Chaos. Und dabei geht sie in jedem Haushalt nach dem gleichen Prinzip vor. Sie räumt nicht nach Räumen, sondern nach fünf Kategorien auf: Kleidung, Unterlagen, Bücher, Kleinkram wie Haushaltsgeräte und zuletzt persönliche Erinnerungsstücke.

Kleiderhaufen soll Dimension des Besitzes zeigen

Hosen, T-Shirts, Kleider, Jacken oder Schuhe: Zu Beginn des großen Sortierens landet alles zusammen auf einem großen Haufen. Dann wird jedes Kleidungsstück in die Hand genommen. Löst es ein Glücksgefühl aus, darf es später zurück in den Schrank. Wenn nicht, kommt es weg. In der Regel finden nur wenige Kleidungsstücke den Weg zurück in den Schrank.

Aufräumen nach Marie Kondo

WDR 2 Servicezeit | 16.01.2019 | 03:32 Min.

Download

Alles soll seinen Platz haben

Marie Kondos Steckenpferd ist das Falten von Kleidung. Durch eine bestimmte Technik liegen die Kleidungsstücke so in Schrank und Schubladen, dass sie klar und jederzeit im Blickfeld sind. Nach dem Tragen und Waschen müssen sie aber wieder zurück an ihren Platz gelegt werden. Ähnlich geht Marie Kondo auch mit Haushaltsgeräten vor, die sie nach Größe sortiert und gut sichtbar verstaut.

WDR hat Prinzip mit Familie getestet

Familie Biel aus Recklinghausen hat ihr Haus schon mit der Methode auf den Kopf gestellt. Und das aus gutem Grund: Sie ziehen aus einem 250 qm großen Haus in eine kleinere Wohnung. Was die Familie aussortiert, das wird verschenkt oder gespendet. Es sei eine wahre Befreiung, sagt Anika Biel, man wisse dadurch die verbliebenen Dinge wieder viel mehr zu schätzen. Das gebe ein gutes Gefühl und würde vor dem unnötigen Neukauf bewahren.

Methode soll langfristigen Erfolg bringen

Wie eine Diät funktioniert auch diese Methode nur dann, wenn sie langfristig eingehalten und Gewohnheiten umgestellt werden. Kondos Ziel: Nachdem ein Zuhause von überflüssigen Dingen befreit wurde, sollen nur noch jene Dinge übrig bleiben, die Freude bereiten. Damit Marie Kondos Versprechen wahr wird und nie wieder Unordnung entsteht, muss das Prinzip auch bei zukünftigen Einkäufen von Gegenständen angewandt werden: Sie müssen Freude machen.

Stand: 17.01.2019, 17:05