Weihnachtsdeko tauschen statt kaufen

Geschmückter Weihnachtsbaum (Ausschnitt)

Weihnachtsdeko tauschen statt kaufen

  • 18.000 Tonnen Weihnachtsdeko werden jährlich importiert
  • Deko-Artikel landen schnell wieder im Schrank
  • Spezielle Tauschbörsen für Weihnachtsschmuck

Alle Jahre wieder werden laut Statischem Bundesamt fast 18.000 Tonnen Weihnachtsdeko im Wert von etwa 143 Millionen Euro nach Deutschland importiert - vor allem aus China. Über 12.000 Tonnen Christbaumschmuck und andere Weihnachtsdekorationsartikel kamen aus der Volksrepublik zu uns - etwa 70 Prozent.

Deutsche geben 100 Milliarden zu Weihnachten aus

Über 99 Milliarden Euro gaben die Deutschen vergangenes Jahr zu Weihnachten aus. Dieses Jahr sollen es erstmals über 100 Milliarden Euro werden, prognostiziert der deutsche Handelsverband HDE. Aber kann man sich das Geld nicht zumindest für billige Deko-Artikel sparen, die nach ein paar Wochen wieder im Schrank verschwinden?

Rote gegen silberne Kugeln tauschen

Die Lösung könnte heißen: Weihnachtsschmuck tauschen. So gibt es lokale Tauschringe in NRW, die zur Weihnachtszeit natürlich auch entsprechenden Schmuck im Umlauf haben. In einigen Städten gibt es spezielle Tauschbörsen, auf denen Interessierte zum Beispiel ihre alten roten Kugeln gegen gebrauchte silberne eintauschen können. In Münster veranstaltet zum Beispiel die Umweltberatung der Stadt in der Vorweihnachtszeit eine Tauschbörse für Weihnachtsdeko.

500 Tauscher in Köln

In Köln waren im November etwa 500 Menschen in der Kölner Kirche St. Michael am Brüsseler Platz und tauschten dort ihre Weihnachtsdeko aus. Was dabei nicht getauscht wurde, wurde an ein Sozialkaufhaus gespendet. Organisiert wurde die Aktion von Zero Waste Köln.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Natürlich kann man auch mit Familien und Freunden die Deko austauschen - oder man bastelt den Schmuck einfach selbst.

Stand: 04.12.2019, 11:37