Zimtsterne

Zimtsterne

Zimtsterne

Von Helmut Gote

Ein Klassiker der Plätzchenbäckerei, aber einer der nicht ganz einfach ist: Zimtsterne werden gerne mal zu fest und zu trocken. Wie sie richtig lecker aus dem Ofen kommen, weiß Helmut Gote.

Zimtsterne

WDR 2 Rezepte 05.12.2019 02:41 Min. Verfügbar bis 04.12.2020 WDR 2

Download

Zutaten für zwei Backbleche, ca. 80 Stück:

  • 400g gemahlene Mandeln
  • 3 Eiweiße
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 180g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Zimt
  • ½ Teelöffel Salz

Zubereitung:

Die Mandeln mit dem Zimt, dem Vanille Zucker und dem Salz vermischen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft halbsteif schlagen, dann den Zucker während des weiteren Schlagens nach und nach einrieseln lassen und so lange weiter schlagen bis die Eiweiße zu steifem Schnee geschlagen sind. Etwa sechs gehäufte Esslöffel vom Schnee abnehmen und in den Kühlschrank stellen. Die Mandelmischung unter den Schnee heben und die Masse im Kühlschrank zwei Stunden lang fest werden lassen.

Nun den Teig zwischen zwei großen Bögen Backpapier möglichst gleichmäßig etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen und mit einem Förmchen möglichst viele Sterne ausstechen. Teigreste wieder verkneten und noch einmal wie gehabt ausrollen. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen:

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und die Zimtsterne darauf verteilen, dann mit dem restlichen Eischnee bestreichen. Ein Backblech in den Ofen schieben, die Temperatur sofort auf 90 Grad herunter stellen und die Zimtsterne 90 Minuten im Ofen lassen. Mit dem zweiten Blech genauso vorgehen. Zimtsterne in einer luftdichten Dose aufbewahren.

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken

Stand: 05.12.2019, 14:30