Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben

Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben WDR 4 Video 09.09.2019 01:26 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 WDR 4

Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben

Von Ulla Scholz

Rote Weinbergpfirsiche erleben zurzeit eine Renaissance. Ulla Scholz gibt die köstlichen Früchte zusammen mit roten Weintrauben und Rosmarin in den Backofen und gratiniert mit Rohrohrzucker.

Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 09.09.2019 02:22 Min. Verfügbar bis 08.12.2019 WDR 4

Download

Zutaten für 6 Personen
Rote Weinbergpfirsiche
1,3 kg Weinbergpfirsiche
250 g kleine, blaue Trauben (kernlos)
2 Rosmarinzweige
ca. 150 g Rohrohrzucker

Zubereitung

In einem passenden Topf Wasser zum Kochen bringen. In der Zeit die Pfirsiche waschen und die Haut vorsichtig auf beiden Seiten kreuzweise einritzen. Die Früchte in das heiße Wasser legen und circa 1–2 Minuten darin ziehen lassen. Sofort kalt abspülen und nun – ähnlich wie bei Tomaten – die Haut abziehen. Die Früchte halbieren und den Kern entfernen.

Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben

Die Schale der Pfirsiche wird mit Hilfe eines Wasserbads abgelöst

Die Pfirsichhälften mit den beiden Rosmarinzweigen in eine ofenfeste, flache Form geben. Die Weintrauben waschen, abzupfen und über den Pfirsichen verteilen. Zuletzt alles mit braunem Zucker bestreuen und im Backofen auf mittlerem Einschub circa 25 Minuten rösten.

Anrichten

Entweder warm oder kalt zu Vanilleeis oder/und Schlagsahne servieren.

Ullas Küchentipps

Der Pfirsichröster – so heißen diese gebackenen Obstzubereitungen in Österreich – schmeckt sehr viel aromatischer als ein Kompott, das auf dem Herd gekocht wird. Die Früchte behalten ihre Form, da nicht ständig im Topf gerührt wird. Sie garen im Grunde im eigenen Saft.

Gut dazu passt ein hochwertiges Vanilleeis, dass man am besten als Parfait selbst herstellt oder als Milcheis in einer Haushaltseismaschine zubereitet. Das, was an Fertigeis in der Tiefkühltheke im Supermarkt angeboten wird, ist in der Regel viel zu süß, besteht aus viel Luft und enthält leider oft auch keine echte Vanille, sondern nur künstliche Aromastoffe.

Vanille-Parfait für 6 Portionen

Zutaten

8 frische Eigelbe
100 g Zucker
0,1 l Wasser
1 Vanilleschote
400 ml Sahne

Zubereitung

Den Zucker in Wasser auflösen und das Vanillemark herauskratzen und mit der Schote zusammen im Zuckerwasser kurz aufkochen und ziehen lassen. Die Sahne schlagen und kühl stellen.

Rote Weinbergpfirsiche mit roten Trauben

Vanilleeis schmeckt hervorragend zu heißen Weinbergpfirsichen

Eigelbe mit dem Schneebesen oder Handmixer auf einem Wasserbad bis zur Rose aufschlagen und das Vanille-Zuckerwasser langsam mit einrühren. Das Ei-Gemisch auf einem eiskalten Wasserbad abkühlen lassen. Die Schlagsahne unter die Masse ziehen. Das Parfait in eine passende Form füllen und für einige Stunden einfrieren.

Vor dem Servieren muss das Eis im Kühlschrank circa 15 Minuten temperieren. Bei -10 Grad ist die Konsistenz des Parfaits genau richtig. Am besten mit  einem Thermometer prüfen.

Hinweis

Lebensmittel mit rohen Eiern sind für Schwangere und Hochbetagte nicht geeignet. Darüber hinaus nur frische Eier verwenden und das Eis spätestens am Folgetag verzehren.

Stand: 09.09.2019, 00:00