Stockbrot

WDR 4 Video 24.09.2022 02:21 Min. Verfügbar bis 24.09.2023 WDR 4

Stockbrot

Stand: 23.09.2022, 00:00 Uhr

Kinder lassen sich fürs Kochen sofort begeistern, wenn wir mit ihnen Stockbrot backen. Dafür ist nicht einmal ein Lagerfeuer erforderlich, meint Ulla Scholz. Stockbrot gelingt auch daheim im Backofen.

Von Ulla Scholz

Stockbrot

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 24.09.2022 04:52 Min. Verfügbar bis 23.12.2022 WDR 4 Von Ulla Scholz


Download

Stockbrot

Zutaten

250 g Weizenmehl 405er
250 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
250 g Magerquark
100 ml Öl (Olive, Raps oder Sonnenblume)
150 ml Milch
1 EL brauner Zucker
½ TL Salz

Außerdem

8 Stöcke, Rosmarinzweige oder Kochlöffel

Zubereitung

Stockbrot

Stockbrot lässt sich ganz schnell aus Quarkölteig zubereiten

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Eier, Quark, Öl, Milch, Zucker und Salz verrühren und zum Mehl geben. Nun mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten und zu einer Kugel formen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, zu einer länglichen, dicken Rolle formen und in acht gleich große Stücke teilen. Die einzelnen Exemplare in 20 cm lange, fingerdicke Teigstränge formen.

Kochlöffel oder Stöcke mit ein wenig Mehl einreiben, damit sich das Gebäck später besser löst. Den Teig ohne Lücken um die Spitze wickeln. Kommt das Stockbrot in den Backofen, werden die Exemplare auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platziert.

Wird draußen gebacken, darauf achten, dass die Stöcke lang genug sind. So kann genug Abstand zum Feuer gehalten werden. Das Holz in der Feuerschale oder die Holzkohle im Gartengrill sollten – so wie beim Grillen – heruntergebrannt sein. Auf der heißen, grauen Glut wird das Stockbrot unter beständigem Drehen rundum durchgebacken. Wenn das Gebäck fertig ist, sollte es einen Moment auskühlen.

Anrichten

Brotstücke direkt vom Stock abzupfen und verspeisen. Oder die Kochlöffel bzw. Stöcke herausziehen, füllen oder aufschneiden.

Rooibusch-Eistee

Zutaten für 1,5 Liter Getränk

2 EL Roibuschtee
1 unbehandelte Orange
Vanilleextrakt oder halbe Vanillestange (alternativ: Zimtstange und Sternanis)

Zubereitung

Die Orange waschen und die Schale mit einem Sparschäler in dicke Streifen abziehen. Das Wasser kochen, den Tee in ein Teeei oder einen Beutel füllen und in eine Kanne geben – circa 10 Minuten ziehen lassen. Den Teebeutel entfernen und mit Organgenschalen und dem Saft der Orange verfeinern. Nach Gusto entweder mit Vanille-, Zimtstange oder Sternanis würzen. Das Getränk in den Kühlschrank stellen und zwei Stunden ziehen lassen. 

Anrichten

Den Tee entweder pur genießen oder mit etwas Mineralwasser aufsprudeln. Wenn es draußen kalt ist, schmeckt der Tee auch heiß und wird mit etwas braunem Kandiszucker gesüßt. Im Grunde ist Zucker hier aber überflüssig, da sich Rooibuschtee – auch als Honigbuschtee bekannt – durch eine natürliche Süße auszeichnet.

Meine Küchentipps

Kombinationen

Stockbrot schmeckt ohne weitere Beigaben, kann aber gerne mit Butter, Kräuterbutter und Kräuter-Quark verfeinert werden. Auch süße Kombis sind möglich. Manche wickeln vor dem Backen etwas Schokolade mit in den Teig. Oder füllen Schokocreme in die leere Röhre, nachdem der Kochlöffel herausgezogen wurde.

Welche Stöcke verwenden und wie vorbereiten?

Wenn wir draußen über einer Feuerschale backen, eignet sich das Holz von Obstbäumen oder trockene Äste von Johannisbeersträuchern. Von Bambus ist abzusehen, da er schnell verbrennt. Stöcke von Eibe und Holunder meiden, sie sind giftig.

Drinnen die Kochlöffel vor dem Backen etwas wässern, damit sie im Backofen nicht dunkel werden. Rosmarin – mit seinem starken Aroma – ist als Träger für den Teig eher etwas für Erwachsene. Warm – mit Butter und Salzflocken verfeinert – passt Rosmarinstockbrot als Appetithappen zum Aperitif.

Eistee selber machen

Stockbrot

Preiswert und köstlich ist ein selbst gemachter Eistee

Im Sommer gab es für meine Besuchskinder immer kühlen hausgemachten Eistee. Hierbei hat sich Roibuschtee in Kombination mit Bio-Orangenschale, ein wenig Orangensaft und etwas echter Vanille großer Beliebtheit erfreut. Kinder vermissen beim Roibuschtee keinen Zucker. Das Getränk ist sehr preiswert und es enthält im Grunde keine Kalorien.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz!

Das Rezept als PDF zum Download