Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst

Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst WDR 4 Video 16.11.2020 02:00 Min. Verfügbar bis 15.11.2021 WDR 4

Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst

Von Ulla Scholz

Wer zuhause kocht, möchte nicht für jedes Familienmitglied eine Extrawurst braten. Ulla Scholz bereitet Eintöpfe zunächst rein vegetarisch zu. Erst vor dem Anrichten werden die Portionen entweder mit Mettwurst oder mit herzhaften Trockentomaten verfeinert.

Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 16.11.2020 02:42 Min. Verfügbar bis 14.02.2021 WDR 4


Download

Zutaten (3–4 Portionen)
Spitzkohl-Kartoffel-EintopfAußerdem pro Portion
750 g SpitzkohlFleischvariante: 1 Bergische Kottenwurst oder andere Mettwurst
450 g Kartoffeln (mehligkochend)Vegetarisch: 50 g eingelegte Trockentomaten, 2 EL Croûtons, frischer Thymian
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
Muskat
Petersilie
2 Lorbeerblätter
50 g Butter

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel teilen. Die Zwiebel pellen und fein würfeln. Den Spitzkohl vierteln, die Strünke abschneiden und das Gemüse in Streifen teilen.

Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst, Zutaten

Der Eintopf wird zunächst vegetarisch zubereitet

In einem passenden Topf die Butter schmelzen und die Zwiebeln golden anbraten. Die Kartoffeln zugeben, wenig Wasser angießen und mit Salz und Lorbeerblättern würzen. Einen Deckel auflegen und den Kartoffelansatz circa 10 Minuten köcheln lassen. Dann mit Spitzkohlstreifen auffüllen und die Sahne unterheben. Mit Muskat und Pfeffer würzen. Alles zusammen weitere 10 Minuten dünsten. Der Eintopf ist fertig, wenn die Kartoffeln gar sind.

Anrichten

Spitzkohl-Kartoffel-Eintopf mit oder ohne Bergische Kottenwurst, Zutaten, Beilagen

Entweder mit Bergischer Kottenwurst, Trockentomaten und/oder Grillkäse servieren

Für die Mettwurst-Variante werden die einzelnen Exemplare in Scheiben geschnitten und oben auf dem Gemüse kurz erwärmt. Zwischendurch einmal umdrehen. Den Eintopf auf Tellern verteilen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Für die vegetarische Version mischt man kurz vor dem Anrichten die Trockentomaten und etwas geschnittenen Thymian unter den heißen Spitzkohl. Auf Teller verteilen und mit knusprigen Brotwürfelchen und Petersilie garnieren.

Meine Küchentipps

Kottenwurst – eine Spezialität aus dem Bergischen Land

Hier handelt es sich um eine geräucherte Mettwurst, die aus 70–80 Prozent magerem Schweinefleisch besteht und manchmal auch Kümmel enthält. Kottenwurst heißt sie deshalb, weil diese Mettwurst in früheren Zeiten in den Schleif-Kotten der Klingenindustrie den Arbeitern als preiswerte Mahlzeit diente. Die Kottenwurst wurde mit Zwiebeln und Senf auf eine Schwarzbrot- oder Graubrotscheibe aufgetragen und mit einer weiteren Scheibe zugeklappt. Die Art Butterbrot heißt im Bergischen Kottenbutter – anderswo würde man das als Klappstulle bezeichnen.

Es ist schön, dass diese traditionsreichen, regionalen Wurstsorten wieder öfter angeboten werden. Außerhalb des Bergischen Landes bekommt man in Köln oder Wuppertal Kottenwurst bei Metzgern auf dem Wochenmarkt. Ansonsten kaufen Sie eine andere Mettwurstsorte beim Metzger ihres Vertrauens. Es gibt aber eine Sache, die alle Mettwürste eint:

Niemals mitkochen lassen! Immer nur leicht oben auf dem Eintopf oder in der Suppe erwärmen. So bleiben Mettwurstscheiben schön saftig und werden nicht hart wie Leder. Wenn keine Vegetarier mitessen, lieber etwas Speck mit den Zwiebeln anbraten oder ein Stück Speck mitgaren. Die Mettwurst – auch, wenn man es immer wieder in Rezepten liest, wird in der Profiküche nie mitgekocht.

Vegetarische Variante

Die getrockneten Tomaten lege ich einige Minuten in kochendes Wasser ein und lasse sie anschließend abtropfen. So wird das Gemüse schön zart. Die Stücke halbieren und nicht zu klein schneiden. Würzt man den Kohl mit Thymian – man könnte auch noch Knoblauch zugeben –entsteht eine wunderbar aromatische Eintopfvariante. Wem nach noch mehr Beilage ist, der kann dazu gebratenen Grillkäse reichen.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz!

Stand: 15.11.2020, 00:00