Bunter Speckpfannkuchen

Bunter Speckpfannkuchen WDR 4 Video 05.07.2021 01:25 Min. Verfügbar bis 04.07.2022 WDR 4

Bunter Speckpfannkuchen

Von Ulla Scholz

Im Garten gedeihen zurzeit Kräuter und essbare Blüten und bald sind die ersten Cocktailtomaten reif. Ulla Scholz backt aus diesen Zutaten luftige Pfannküchlein, die jeder nach Gusto mit kross gebratenen Speckscheiben verfeinern kann.

Bunter Speckpfannkuchen

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 05.07.2021 02:20 Min. Verfügbar bis 03.10.2021 WDR 4


Download

Zutaten (2–3 Portionen)
PfannkuchenteigKräuter im JuliAußerdem
150 g DinkelmehlBlattpetersilie150 g Kirschtomaten
200 ml MilchSalbeiblätter150 g Frühstücksspeckstreifen
2 EierKapuzinerkresse-Blüten
½ TL SalzSchnittlauch
½ TL ZuckerLavendel
Geklärte Butter oder Butterschmalz zum BratenEisenkraut
Minze
Majoran
Sauerampfer
Borretsch-Blüten
Ringelblumen
Dill
Kerbel
Basilikum

Zubereitung

Die Eier sauber trennen. Aus den beiden Eigelben, Milch und Mehl einen glatten Teig rühren und mit Salz und Zucker würzen. Die Masse 10 Minuten quellen lassen.

Währenddessen den Speck von beiden Seiten knusprig ausbraten und zum Abtropfen auf ein Gitter legen. Blüten und Blätter von den Stielen zupfen und auf einen Teller legen. Die Kirschtomaten – je nach Größe – vierteln oder halbieren.

Bunter Speckpfannkuchen, Zutaten

Eischnee macht den Pfannkuchen luftig

Das Eiweiß schlagen und unter den Pfannkuchenteig heben. Eine kleinere Pfanne mit Butterschmalz einpinseln und etwas Teig hineingeben. Die Kräuter, Blüten und Tomatenstücke auf der Oberfläche verteilen. Den Pfannkuchen von unten golden anbraten und mit einem Pfannenwender umdrehen. Noch einmal etwas Butterschmalz zugeben und unter den Pfannkuchen gleiten lassen. Zügig fertigbraten und mit den anderen Exemplaren genauso verfahren.

Anrichten

Die Pfannkuchen auf Tellern verteilen und je nach Geschmack mit Speckstücken belegen. Dazu passt ein sommerlicher Blattsalat.

Meine Küchentipps

So gelingt die Wende

Der beste Teig taugt nichts, wenn er später in der Pfanne klebt. Ich arbeite gern mit Eisenpfannen. Die müssen regelmäßig benutzt und gepflegt werden. Mit einer Teflonpfanne sind Sie immer auf der sicheren Seite, da hier nichts haften bleibt.

Ungeübte sollten kleine Exemplare backen. Sie lassen sich mit einem Pfannenheber leichter wenden. Ein Profitrick, der immer gelingt: Den belegten Pfannkuchen – kurz nach dem Anbraten – für einige Minuten unter die Oberhitzefunktion des Backofens stellen. So muss gar nicht gedreht werden. Das Gebäck gart von oben und geht schön auf, besonders dann, wenn der Teig vorher mit Eiweiß gelockert wurde.

Wildkräuter sammeln

Auch mit selbst gesammelten Wildkräutern lässt sich ein Pfannkuchenteig prima verfeinern. Besonders im Frühsommer wachsen in der Region zahlreiche Heil- und Gewürzkräuter, die nicht nur gut schmecken, sondern auch mit Superfood-Qualitäten aufwarten. Allerdings darauf achten, dass Gundermann, Giersch, Brennnessel und Co. nur dort gepflückt werden, wo weder Autos fahren noch Hunde ihr Bein heben.

Im Urlaub etwas lernen

Bunter Speckpfannkuchen, Zutaten

Der Speck wird separat gebraten

Im Internet oder bei Familienbildungsstätten finden Sie Angebote zu geführten Wanderungen und Seminaren. Dort bekommen Sie auch Anleitung, wie sich das Gesammelte später zu Speisen, Tees und Tinkturen weiterverarbeiten lässt.

Frisch vom Feld auf dem Wochenmarkt

Wem das alles zu aufwendig erscheint, der greift zu Freiland-Basilikum vom Wochenmarkt. In Kombination mit Kirschtomaten und geriebenem Parmesankäse oder Mozzarella-Würfelchen bekommt so ein Kräuterpfannkuchen einen italienischen Touch.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz!

Stand: 04.07.2021, 00:00