Gefüllte Pfannkuchenröllchen

Gefüllte Pfannkuchenröllchen

Von Ulla Scholz

Karneval gibt es etwas Schnelles auf die Hand. Ulla Scholz setzt auf Pfannkuchen. Die passen prima als Partyverpflegung, da man die Röllchen beliebig lecker füllen kann.

Zutaten (10 dünne Pfannkuchen)
Pfannkuchen
250 g Mehl
500 ml Milch
3 Eier
100 g Butterfett
Salz
Füllung vegetarisch
Rucola
Mozzarella
Schmand
Kirschtomaten
Pesto
Salz
Pfeffer
Füllung Fisch
Gemischter Salat
Gurkenstreifen
Forellenfilets
Sahnemeerrettich
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Pfannkuchenröllchen - Zutaten

Zutaten für Pfannkuchen

Das Mehl in eine passende Schüssel geben und die Milch nach und nach mit einem Schneebesen sorgfältig einrühren. Sieht die Masse schön glatt aus und hat keine Klümpchen, kommen die Eier dazu. Zum Schluss mit 4 EL flüssigem Butterfett und einer Prise Salz vollenden. Den Teig abdecken und circa 30 Minuten quellen lassen.

Zutaten für die vegetarische Füllung

Lecker, wenn man die Pinienkerne vorher anröstet

Währenddessen die Füllungen vorbereiten. Dafür den Salat waschen, zum Trocknen in eine Salatschleuder geben und dann in Streifen schneiden. Die Tomaten vierteln und die Gurken raffeln. Pinienkerne in einer Pfanne golden anrösten.

Damit nichts anklebt, zum Pfannkuchen backen am besten eine beschichteten Pfanne verwenden. Die Pfanne erhitzen und mit Butterfett auspinseln. Den Teig einfüllen und die Pfanne so drehen, dass der ganze Boden mit Masse bedeckt ist. Nach kurzer Zeit den Pfannkuchen wenden und von der anderen Seite fertig backen.

Bei größeren Mengen arbeitet man am besten mit zwei Pfannen. Zwischen die fertig gebackenen Pfannküchlein ein Stück Butterbrotpapier legen. Dann kleben die einzelnen Exemplare nicht zusammen.

Zutaten für die Fischfüllung

Statt Forelle passen auch Räucherlachs und Krabben als Füllung

Je nach Vorliebe den Pfannkuchen mit Sahnemeerrettich, Salat und Forellenfiletstückchen belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Pfannkuchen fest einrollen und in der Mitte halbieren.

Die zweite Sorte mit Schmand einpinseln und etwas Rucola belegen. Mit Mozzarella und Tomaten bestreuen. Gut passen geröstete Pinienkerne und etwas Pesto als Topping. Dann einwickeln und halbieren.

Praktisch ist es, wenn man die Röllchen zur Hälfte in Butterbrotpapier einwickelt. Dann wird der gefüllte Pfannkuchen zum Fingerfood und ist partytauglich.

Anrichten

Die gefüllten Pfannkuchen mit der Papierseite in Schüsseln anrichten und aufs Buffet stellen.

Ullas Küchentipps

Bei der Füllung sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann Bergkäsespäne, Schafskäse, Krabben oder Lachs verwenden. Soll es Fleisch sein, passen Roastbeef-Streifen, die man mit einer Senf-Schmand-Sauce und Röstzwiebeln kombiniert.

Die Pfannkuchen werden in diesem Rezept so dünn wie Crêpe ausgebacken. Sollen sie dicker sein, kann man die Milchmenge um die Hälfte reduzieren. Es ist letztlich Geschmacksache, welche Variante man bevorzugt.

Kinder essen Pfannkuchenröllchen auch gerne "natur". Dann einige Pfannkuchen ohne Zutaten oder mit etwas Zucker und Zitrone zu einer Rolle drehen.

Stand: 28.02.2019, 00:00