Marinierte Erdbeeren

Marinierte Erdbeeren

Stand: 23.05.2022, 11:42 Uhr

Erdbeeren lassen sich süß, aber auch herzhaft zubereiten. Ulla Scholz legt die Früchte als Dessert in Limoncello, grünem Pfeffer und Melisse ein und rührt aus Erdbeeren und Avocados einen pikanten Brotaufstrich.

Von Ulla Scholz

Zutaten für 4 Portionen

Marinierte Erdbeeren (beschwipst)

500 g Erdbeeren
Handvoll Melisse
½ TL grüner Pfeffer
0,4 cl Limoncello
1–2 EL brauner Zucker

Außerdem

Sekt zum Angießen

Marinierte Erdbeeren (Alkoholfreie Variante)

500 g Erdbeeren
Handvoll Minze
½ TL grüner Pfeffer
1 Limette
1–2 EL brauner Zucker

Außerdem

Alkoholfreier Sekt zum Angießen

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen und putzen. Je nach Größe die Früchte halbieren oder vierteln und in eine Schüssel geben. Den grünen Pfeffer abtupfen und auf einem Schneidebrett sehr fein hacken. Die Hälfte der Melisse in dünne Streifen schneiden. Beide Zutaten mit braunem Zucker und Limoncello (alkoholfrei: statt Limoncello mit Limettensaft und etwas Schalenabrieb) vorsichtig unter den Fruchtsalat heben. Die Schüssel abdecken und den Fruchtsalat etwa 30 Minuten ziehen lassen. In passende Gläser füllen und mit einem Melissezweig verzieren. Vor dem Servieren Sekt mit oder ohne Alkohol angießen und dazu einen langen Löffel reichen. Ohne Sekt schmecken die marinierten Erdbeeren als Dessert mit einem Klecks Schlagsahne oder gezuckerter Crème fraîche als Topping.

Meine Küchentipps

Erdbeeren halten sich am besten, wenn die Früchte nach dem Einkauf oder Pflücken auf einem Tablett oder einer Schale nebeneinander ausgebreitet werden. So hat man Schimmel und Druckstellen im Blick und kann schadhafte Früchte schnell aussortieren. Das Obst kühl und dunkel lagern.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz