Holunderblütenlikör

Holunderblütenlikör

Von Ulla Scholz

Selber einen Likör herzustellen, ist nicht schwer. Ulla Scholz hat im Garten Holunder gepflückt und die Blüten mit Zitronenscheiben in Zuckerlösung und Doppelkorn eingelegt.

Holunderblütenlikör

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 20.05.2019 02:46 Min. WDR 4

Download

Zutaten (3 Flaschen zu 0,25 l)
Holunderblütenlikör
500 ml Wasser
400 g Zucker
8–10 Holunderblüten
2 Bio-Zitronen
300 ml Doppelkorn

Zubereitung

Das Wasser in einen Topf geben und mit dem Zucker verrühren. Die Zuckerlösung kurz aufkochen und dann vollständig abkühlen lassen.

Holunderblütenlikör, Zutaten

Haltbarkeit wird durch Alkohol und Zucker erzeugt

Die Zitronen abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Holunderblüten mit einer Schere Blüte für Blüte abschneiden. Im Wechsel Zitronenscheiben und Holunderblüten in ein großes Einmachglas schichten. Mit der abgekühlten Zuckerlösung begießen.

Soll kein alkoholfreier Sirup übrig bleiben, kann man jetzt auch schon den Doppelkorn einfüllen. Das Einmachglas mit einem Deckel versehen und an einem kühlen Ort zwei Tage stehen lassen. Zwischendurch mit einem sauberen Löffel einmal umrühren.

Holunderblütenlikör, Zutaten

Einige Zutaten kann man nach eigenem Gusto austauschen

Hat der Sud genug gezogen, wird der Likör durch ein Sieb geschüttet und in Flaschen abgefüllt und verschlossen. Die Flaschen mit Etiketten bekleben, die den Inhalt beschreiben und das Herstellungsdatum anzeigen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn selbst gemachter Holunderblütenlikör als kulinarisches Geschenk gedacht ist.

Anrichten

Den Likör kann man pur trinken, in Sekt und Bowle geben oder zum Backen einsetzen.

Ullas Küchentipps

Wer keinen Alkohol trinkt oder für Kinder einen Sirup herstellen möchte, lässt den Doppelkorn weg. Immer fast zu gleichen Teilen Wasser und Zucker mischen und beides aufkochen. Die Blüten mit Zitronenscheiben in die Zuckerlösung einlegen und ziehen lassen. Pur ist der Sirup sehr süß. Deshalb füllt man ihn später mit Sprudelwasser auf.

Es gibt auch Methoden, nach denen dem Holunderblütensirup weniger Zucker zufügt wird. In dem Fall sorgen Zitronensäure oder Vitamin-C-Tabletten  für längere Haltbarkeit. Bei Ernährungsexperten ist Zitronensäure umstritten, da das chemische Produkt in Kombination mit Zucker den Zahnschmelz angreift. Wer selbst Sirup ansetzt, sollte drauf verzichten.

Auch die Art des Zuckers kann man austauschen. Brauner Rohrohrzucker gibt eine leichte Karamellnote. Leider wird so die schöne grüne Farbe des Likörs leicht braun. Das sieht weniger gut aus. Auch Vanilleschoten und Bio-Orangen passen in den Ansatz.

Wichtig ist, dass die Blüten voll aufgegangen und trocken sind. Der feine gelbe Blütenstaub sorgt für die tolle Farbe. Holunder, der an vielbefahrenen Straßen wächst, besser meiden. Blüten, wo sich Läuse eingenistet haben, erst gar nicht pflücken. Holunderblütenlikör oder Sirup hält sich – kühl und dunkel gelagert – bleibt mehrere Monate haltbar. Wichtig ist, dass man immer auf saubere Flaschen, Verschlüsse, Siebe und Trichter achtet.

Stand: 19.05.2019, 00:00