Herbstlicher Gemüseeintopf

WDR 4 Video 12.11.2022 02:07 Min. Verfügbar bis 11.11.2023 WDR 4

Herbstlicher Gemüseeintopf

Stand: 11.11.2022, 00:00 Uhr

Im Herbst können wir in Sachen Gemüse aus dem Vollen schöpfen. Ulla Scholz kocht draußen auf dem Grill einen bunten Eintopf, bei dem alle in geselliger Runde mithelfen können.

Von Ulla Scholz

Herbstlicher Gemüseeintopf

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 12.11.2022 04:09 Min. Verfügbar bis 10.02.2023 WDR 4 Von Ulla Scholz


Download

Zutaten (Für 4 Portionen)

500 g Kartoffeln (mehlige Sorte)
300 g Weißkohl
250 g Rote Bete
150 g Zwiebeln
150 g Breitlauch
100 g Pastinake
2 Knoblauchzehen
50 g Petersilienwurzel
100 g Sellerie
100 g getrocknete Tomaten
20 g getrocknete Steinpilze
ca. 250 g Kidney-Bohnen
etwas Bohnenkraut
2 Lorbeerblätter
frischer Liebstöckel oder 1 TL getrocknetes Kraut
Salz
Pfeffer

Außerdem

250 g Soja-Joghurt oder Sauerrahm
Frische Petersilie
Salz
Bauernbrot als Beilage

Nach Gusto außerdem:

Vegetarisches oder veganes Würstchenprodukt
Fleisch: Mettwurst, Chorizo oder Brühwurst

Zubereitung

Die getrockneten Tomaten circa 1 Stunde in 250 ml kochendem Wasser einweichen. Mit den getrockneten Steinpilzen ebenso verfahren.

Herbstlicher Gemüseeintopf

Für Gemüseeintopf eine festkochende Kartoffelsorte verwenden

Das Gemüse schälen und in löffelgerechte Würfel teilen. Den Lauch waschen und in Streifen schneiden. Vom Weißkohl den Strunk abtrennen und entweder in Späne hobeln oder mit dem Messer zerkleinern.

In einem großen Topf zunächst die Zwiebeln und den Weißkohl leicht anbraten. Dann alle Gemüsestücke zugeben und umrühren. Mit Bohnenkraut, Liebstöckel und Lorbeerblatt würzen und salzen.

Das Einweichwasser der Tomaten und der Pilze zur Suppe gießen. Den Rest fein hacken und zur Seite stellen.

Bei geschlossenem Deckel circa 30 Minuten unter der Hitze eines Kugelgrills oder drinnen im Backofen garen. Dann die Bohnen und die gehackten Tomaten- und Pilzstücke unterrühren. Noch einmal weitere 10 Minuten köcheln lassen. Der Eintopf ist fertig, wenn die Kartoffelstücke richtig weich sind und die Flüssigkeit leicht abbinden.

Anrichten

Je nach Geschmack und Vorlieben werden Mettwurst usw. oder ein veganes oder vegetarisches Ersatzprodukt in Scheiben geschnitten und in Schüsseln daneben gestellt. So nehmen alle, was passt und gießen nun die heiße Suppe über Wurst und Co.

Meine Küchentipps

Die Zutatenliste ist variabel

Ein bunter Gemüseeintopf dient auch zur Gemüse-Resteverwertung. Im Grunde ändert sich der Geschmack ein wenig, wenn mal mehr oder weniger der einzelnen Zutaten zum Einsatz kommen. Die mehligkochende Kartoffel allerdings spielt eine wichtige Rolle, weil sie die Suppe geschmeidig und cremig hält.

Viel öfter viel Gemüse verzehren

Getrocknete Pilze und getrocknete Tomaten enthalten sehr viel Eigenaroma und wirken, wenn keine Fleischbrühe verwendet wird, wie ein Geschmacksverstärker. Die Bohnen, die hier aus der Konserve kommen und schon vorgekocht sind, boostern den Gemüseeintopf mit pflanzlichem Eiweiß. Menschen, die sich pflanzenbasiert ernähren, sollten beachten, dass sie alle lebensnotwendigen Nährstoffe – wie zum Beispiel Eiweiß – in ausreichender Menge zuführen. Allerdings bemängeln Ernährungsexperten umgekehrt, dass Leute, die Mischkost verzehren, pro Tag viel zu wenig Gemüse zu sich nehmen. Durch einen größeren Anteil an pflanzlicher Kost, lässt sich sehr effektiv gegen viele Zivilisationskrankheiten vorbeugen. In diesem Zusammenhang empfehle ich die Fernsehsendung "Die Ernährungs-Docs" des NDR, die das eindrucksvoll zeigt.

Geselliges Kochen

Herbstlicher Gemüseeintopf

In einen Kugelgrill oder in einen Feuerkorb den Dutch Oven stellen

Zusammen mit Freunden oder Familie Gemüse zu schnibbeln, das ist gesellig und macht Spaß. Wer jetzt noch den Feuerkorb oder den Grill anheizt, kann so eine Suppe auch prima draußen kochen. Ein langer Tisch, alle helfen mit und den Eintopf in einem feuerfesten Bräter oder im Dutch Oven unter der Haube des Kugelgrills oder in der Glut im Feuerkorb garen. Die heiße Suppe wärmt und wer etwas anders möchte, kann Würstchen auflegen oder Bratäpfel schmoren.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz