Zucchini-Spaghetti mit Halloumi

Zucchini-Spaghetti mit Halloumi WDR 4 Video 31.08.2020 01:39 Min. Verfügbar bis 31.08.2021 WDR 4

Zucchini-Spaghetti mit Halloumi

Von Ulla Scholz

Wer Spaghetti liebt, aber die Kohlenhydrate fürchtet, greift einfach zu Zucchini. Mit einem kleinen Küchengerät oder auf der Reibe entstehen feine Gemüsefäden, die Ulla Scholz kurz in der Pfanne anbrät. Dazu gibt es bunte Paprikasauce und gegrillten Halloumi.

Zutaten (2–3 Portionen)
Zucchini-Spaghetti mit HalloumiAußerdem
400 g ZucchiniMediterrane Kräuter
200 g Paprika, rot und gelbEtwas Brühe oder Wasser zum Angießen
½ Zwiebel
2 Scheiben Halloumi (ca. 200 g)
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Für die Sauce die Paprikaschoten putzen und in kleine Würfel teilen. Die Zwiebel schälen und würfeln. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebelstücke anschwitzen. Die Paprikawürfelchen zugeben, umrühren und bei kleiner Temperatur kurz garen. Eventuell ein wenig Wasser oder etwas Brühe angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einen Deckel auflegen. Dann die Sauce kurz ziehen lassen.

Zucchini-Spaghetti mit Halloumi, Zutaten

Halloumi-Käse kann man in der Pfanne, im Backofen oder auf dem Grill zubereiten

Den Käse auf ein Backblech legen und unter der Grillfunktion des Backofens circa 20 Minuten rösten. Ansonsten auf die Hinweise auf der Verpackung schauen, welche Garzeiten der Hersteller vorgibt.

Die Zucchini in feine Spiralen formen. Das Gemüse in einer passenden Pfanne in Olivenöl 3–4 Minuten anbraten, dann salzen und pfeffern.

Mediterrane Kräuter wie Basilikum, Thymian oder Oregano hacken und unter die Paprikasauce ziehen.

Anrichten

Zucchini-Spaghetti auf Tellern verteilen und etwas Paprikasauce angießen. Den Grillkäse auflegen und mit Basilikumblättern garnieren.

Mein Küchentipp

Viel zu viele Geräte stehen in unseren Küchen herum, weil wir sie so selten gebrauchen. Der Spiralschneider für Gemüse kommt jedoch bei mir öfter zum Einsatz. Für Salate beispielsweise raspele ich gern Möhren, Gurken oder Rettich in dünne Schlangen.

Mit einem Sparschäler, der fast in jeder Küchenschublade liegt, gelingt Gemüse-Pasta auch sehr gut. Die Gemüsestreifen sehen in dem Fall mehr nach Bandnudeln als nach Spaghetti aus. Was mich begeistert ist, wie schnell dieses leckere, gesunde Gericht auf dem Tisch steht.

Gemüsenudeln erweisen sich als prima Alternative zu Pasta. Besonders dann, wenn Sie auf Low Carb-Ernährung setzen und dem Corona-Speck den Kampf angesagt haben. Noch ein Vorteil wäre, dass Kinder oder erwachsene Gemüsemuffel sich durch die ungewöhnliche Form für Zucchini und Co. besser begeistern lassen. Am besten die einzelnen Exemplare noch vorher schälen. Dann argwöhnt niemand mit etwas gesundem Grünen und die Speise kommt optisch einer Pasta schon sehr nah.

Beim Kauf von Halloumi, der bei uns als Grillkäse gehandelt wird und ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, unbedingt auf Qualität achten. Ich bevorzuge Halloumi aus dem Naturkosthandel, weil er nach dem Grillen oder Braten nicht so zäh wird. Vegetarier, die es mit tierischen Produkten ganz genau nehmen, sollten auf Halloumi verzichten, weil er mit tierischem Lab dick gelegt wird. Es gibt im Handel vegane Ersatzprodukte, die jedoch mit dem Original einfach nicht konkurrieren können.

Viel Vergnügen beim Nachkochen wünscht Ulla Scholz!

Stand: 30.08.2020, 00:00