Gewürz-Spekulatius

WDR 4 Video 19.11.2022 02:10 Min. Verfügbar bis 18.11.2023 WDR 4

Gewürz-Spekulatius

Stand: 18.11.2022, 00:00 Uhr

Ran an die Weihnachtsplätzchen! Ulla Scholz hat ihre alten Familien-Kochbücher gewälzt und Spekulatius gebacken. Es ist besser, selbst ans Werk zu gehen, sagt Ulla. Gewürz-Spekulatius aus dem Supermarkt enthalten meist Palmfett statt Butter.

Von Ulla Scholz

Gewürz-Spekulatius

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte 19.11.2022 04:43 Min. Verfügbar bis 17.02.2023 WDR 4


Download

Zutaten für ca. 500 g Plätzchen

100 g Butter
180 g Rohrohrzucker
65 g fein gemahlene Mandeln
2-3 Tropfen Bittermandel-Aroma
2 kleine Eier
50 g geriebenen Zwieback
250 g Weizenmehl Type 405
1 Prise Hirschhornsalz
1 TL gemahlenen Zimt
½ TL Muskatblüte
½ TL Kardamom
3-4 gemahlene Nelken
Prise Salz

Außerdem

Holz-Model zum Formen
Plätzchenausstecher
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

Gewürz-Spekulatius

In Gewürzspekulatius gehört Butter und kein Palmfett

Das Mehl in eine Schüssel sieben und die Gewürze sowie das Hirschhornsalz sorgfältig untermischen. In einer weiteren Schüssel Butter und Zucker mit dem Handmixer einige Minuten aufschlagen. Die beiden Eier einrühren. Das Mehl zugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes oder den Händen die Masse zu einem homogenen Teig verarbeiten. In zwei Stücke teilen und zu zwei flachen Blöcken formen. In Pergamentpapier oder Folie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Spekulatius den Teig auf einer bemehlten Fläche 2-3 Millimeter dick ausrollen. Passende Stücke abschneiden und in die bemehlten Formen drücken. Den Model auf die Arbeitsfläche stürzen und auf ein gefettetes Backblech (oder Backpapier) platzieren. Im Ofen bei 200 Grad circa 10 Minuten hellbraun backen.

Anschließend auf einem Gitter ausbreiten und abkühlen lassen. Die Spekulatius in eine Keksdose schichten und mit einem Deckel verschließen. So bleibt das Gebäck schön knusprig.

Meine Küchentipps

Infos zum Rezept

Gewürz-Spekulatius

Frisch gemahlen schmecken Gewürze am besten

Hirschhornsalz ist ein historisches Backtriebmittel. Im Mürbeteig könnte man möglicherweise ganz auf ein Triebmittel verzichten. Allerdings verleiht Hirschhornsalz dem Weihnachtsgebäck auch eine typische Geschmacksnote. Aber aufpassen und nicht zu hoch dosieren – ansonsten schmeckt die Zutat seifig und nach Ammoniak.

Wenn Sie keine typische Holzform zum Modellieren der Spekulatius besitzen, lässt sich der Teig auch mit Plätzchenausstechern formen. Es gibt zudem gemusterte Rollhölzer, die weihnachtliche Motive in den Teig drücken. Danach wird beliebig ausgestochen.

Wer mit Holz-Models arbeitet, muss darauf achten, dass keine Teigreste vom Vorgänger-Spekulatius in den Profilen kleben. Immer wieder gut säubern und am besten den Teig gut bemehlen.

Plamöl in Plätzchen geht mir auf den Keks

Hochverarbeitetes Palmöl, das in der industriellen Lebensmittelverarbeitung technische Prozesse erleichtert, steht seit Jahren aus Umweltgesichtspunkten und unter gesundheitlichen Aspekten in der Kritik. Länder wie Frankreich haben den Import von Palmöl aus Umwelt- und Gesundheitsaspekten drastisch eingeschränkt.

In den letzten Wochen habe ich in den unterschiedlichsten Supermärkten nach Gewürz-Spekulatius geschaut. Es gab kein einziges konventionelles Produkt, dass kein Palmfett enthielt. Zwei Bio-Produkte waren mit Butter, dafür hat mir da die Struktur des Gebäcks nicht gefallen.

Es lohnt sich mit Sicherheit etwas mehr Geld für Gewürz-Spekulatius auszugeben und diese Plätzchen in der Bäckerei oder beim Konditor zu kaufen. Bei allem Selbermachen – einen schönen Spekulatius selbst zu formen, ist eine Herausforderung. Aber Herausforderungen beim Backen und Kochen sind ja dafür da, dass wir uns ihnen stellen.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz

Das Rezept als PDF zum Download