Apfel-Matjes-Tatar

Apfel-Matjes-Tatar

Von Ulla Scholz

Der neue holländische Matjes ist da. Ulla Scholz eröffnet die Saison mit einem Apfel-Matjes-Tatar. Für diese Zubereitung sollten Sie alle Zutaten sehr fein schneiden. Das ist wichtig, damit sich die Aromen optimal verbinden können.

Zutaten (4 Personen)
Apfel-Matjes-TatarAußerdem
4 DoppelmatjesBlattsalat zum Garnieren
1 ApfelRadieschen zum Verzieren
ca. 70 g Gewürzgurken8 Baguette-Scheiben
ca. 70 g RadieschenButter zum Bestreichen
1 kleine Zwiebel
½ Zitrone
Frische Kräuter: Schnittlauch / Petersilie
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Den Apfel und die Zwiebel schälen und die Radieschen putzen. Alle drei Zutaten und die Gewürzgurken in sehr feine Würfel schneiden. Die Kräuter hacken. Die Schwanzflossen der Doppelmatjes abschneiden und die Filets in kleine Stücke teilen. Alles in eine Schüssel füllen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Anrichten in den Kühlschrank stellen und gut abdecken.

Anrichten

Apfel-Matjes-Tatar, Beilagen, Salat, geröstetes Baguette, Butter

Als Beilagen schmecken geröstetes, gebuttertes Weißbrot und Blattsalat

Baguette-Scheiben rösten und buttern. Den Matjestatar in eine passende Form pressen und auf die gebutterten Brotscheiben stürzen. Mit Salat garnieren und mit Radieschen-Scheibchen verzieren. Apfel-Matjes-Tatar lässt sich auch mit Bratkartoffeln zu einer Hauptmahlzeit aufstocken.

Ullas Küchentipps

Nicht jeder Hering wird zum Matjes

Holländischer Matjes schmeckt besonders mild. Der einzigartige Geschmack entsteht, wenn fette, junge Heringe in eine leichte Salzlake eingelegt werden und mit einem körpereigenen Enzym aus ihrer Bauchspeicheldrüse reagieren. Die Fische werden Ende Mai bis Mitte Juni gefangen. Dann, wenn die jungfräulichen Heringe vor dem Laichen den perfekten Fettanteil von mindestens 16 Prozent erreicht haben.

Apfel-Matjes-Tatar, Zutaten

Echter holländischer Matjes ist außen schön hell und innen leicht rosa

Die Doppelfilets, die mit Schwanzflosse in den Handel kommen, zeigen innen eine leicht rötliche Färbung auf. Matjes sollte idealerweise noch am selben Tag verzehrt werden. Ansonsten in den Kühlschrank geben und spätestens nach drei Tagen aufessen.

Matjes mit oder ohne Zwiebel servieren – da streiten sich die Geister. Für Puristen heißt es: Kopf in den Nacken, den Fisch bei der Schwanzflosse packen und einfach essen. In der Regel wird er aber überall "mit" serviert und es gibt zahlreiche Rezepte, die den Matjes mit Zwiebeln verfeinern.

Auch wenn Matjes reichlich Fett enthält, ist dieser Fisch sehr gesund. Es sind die guten Omega-3 Fettsäuren, die ihn für unsere Ernährung so wertvoll machen.

Das Rezept als PDF zum Download

Stand: 16.06.2019, 00:00