Tofu mit geräucherter Sauce, Süßkartoffelcrème und Spargelragout

Tofu mit geräucherter Sauce, Süßkartoffelcrème und Spargelragout, angerichtet auf einem Holzbrett

Essen im Westen

Tofu mit geräucherter Sauce, Süßkartoffelcrème und Spargelragout

Von Nick Neuhaus (Gasthaus Eickholt, Ascheberg)

Viele finden Tofu geschmacklich langweilig. Das Rezept von Küchenchef Nick Neuhaus zeigt, dass es auch anders geht: Der Tofu wird begleitet von einer geräucherten Sauce, Süßkartoffelcrème und Spargelragout.

Tofu mit geräucherter Sauce, Süßkartoffelcrème und Spargelragout

WDR 2 Rezepte 15.06.2019 03:08 Min. WDR 2

Download

Zutaten für 4 Personen

800 g Seidentofu
150 ml Sojasauce
75 ml Ketjap Manis (süße Sojasauce aus Indonesien)
200 ml Wasser
Thymian
1-2 Tropfen Hickory Rauchöl
1-2 Löffel Maisstärke

Für die Süßkartoffelcrème:

800 g Süßkartoffeln
250 g Zwiebeln
200 g Pflanzenmargarine

Für das Spargelragout:

500 g weißer Spargel
200 g grüner Spargel
100 g getrocknete Tomaten
50 g Pinienkerne
150 ml Kokosmilch
7 Blätter frische Minze, gehackt
100 g Zwiebel, gewürfelt
Gemüsebrühe
Pflanzenmargarine
Puderzucker
weißer Balsamicoessig
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Tofu aus der Packung nehmen, trocken tupfen und in fingerbreite Balken schneiden. Die restlichen Zutaten (bis auf die Stärke) in einen Topf geben und aufkochen. Maisstärke in etwas Wasser auflösen und vorsichtig in den Sud geben. Bei der gewünschten Konsistenz stoppen und aufkochen. Der Sud sollte leicht dickflüssig sein. Den Herd nun auf kleinste Stufe stellen. Den Tofu zugeben und bis zum Anrichten im Sud ziehen lassen.

Nick Neuhaus, Küchenchef Gasthaus Eickholt, Ascheberg

Nick Neuhaus

Für die Süßkartoffelcreme die Süßkartoffeln schälen, kurz abwaschen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls grob schneiden. Die Margarine in einem Topf zerlassen. Süßkartoffeln und Zwiebelwürfel zugeben. Mit etwas Salz bestreuen und auf kleinster Stufe abgedeckt ca. 30 Minuten schmoren. Zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt. Sobald die Süßkartoffeln weich sind, fein pürieren und ggf. durch ein Sieb streichen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Spargelragout den Spargel schälen und waschen. Die Köpfe des weißen Spargels gerade abschneiden. Den restlichen weißen Spargel in schräge dünne Scheiben schneiden.

Den grünen Spargel in der Länge halbieren. Mit etwas Puderzucker, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamicoessig marinieren. Die getrockneten Tomaten in dünne Streifen schneiden.

Die Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne goldbraun rösten.

Kurz vor dem Anrichten:

Eine Pfanne heiß werden lassen, Margarine zugeben und den weißen Spargel scharf anbraten. Sobald der Spargel ein wenig Farbe bekommen hat, die Zwiebeln zugeben und mit Puderzucker bestäuben. Ist der Zucker komplett verschwunden, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Die Hitze reduzieren, damit nichts anbrennt. Getrocknete Tomaten und Pinienkerne zugeben. Kokosmilch zugeben und 2-3 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die gehackte Minze zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Stand: 15.06.2019, 00:00