So grillt das Rheinland: Surf‘n‘Turf-Spieß

So grillt das Rheinland: Surf‘n‘Turf-Spieß Hier und heute 30.07.2020 08:13 Min. Verfügbar bis 31.10.2020 WDR

So grillt das Rheinland: Surf‘n‘Turf-Spieß

Marc-Aurel Wulfhorst aus Heiligenhaus legt Surf’n‘Turf auf den Grill – also Fisch und Fleisch. Bei unserem dreifachen NRW-Grillmeister sind das Seeteufel und spanische Chorizo am Spieß. Dazu gibt‘s Riesengarnelen, Tomaten-Chutney und Auberginen-Dip.

Das Rezept

(für vier Personen)

Vorbereitungszeit: ca. 20 Min.
Grillzeit: ca. 50 Min.

Auberginen-Dip

  • eine Aubergine
  • zwei Knoblauchzehen
  • 2-6 EL Olivenöl (abhängig von Größe der Aubergine)
  • 2-4 EL Essig (abhängig von Größe der Aubergine)
  • 1 TL frischer Thymian
  • Salz

Zubereitung

Zuerst die Marinade für die Aubergine vorbereiten. Hierfür die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und mit Olivenöl, Salz und etwas Thymian in einer Schüssel vermengen. Die Aubergine längs halbieren und das Fruchtfleisch rautenförmig einschneiden. Die Marinade auf die Innenseiten streichen. Die Auberginenhälften wieder aufeinanderlegen und in Alufolie wickeln.

Tipp: Durch das rautenförmige Aufschneiden dringt die Marinade besser in das Fruchtfleisch ein.

Zutaten Tomaten-Chutney

  • 2 Tomaten (z.B. Strauchtomaten)
  • eine Limette
  • eine Speisezwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Rote Zwiebeln

Die Zwiebel bleibt unbearbeitet

Die Limette mit einem Sparschäler schälen und die Tomaten mit Olivenöl bestreichen. Die Zwiebel bleibt komplett unbearbeitet.

Tipp: Geschützt von ihrer Schale schmort die Zwiebel in sich und entwickelt dabei ein süßliches Aroma.

Zutaten Seeteufel-Chorizo-Spieß

  • 250 g Seeteufel-Filet
  • 4 Chorizos
  • Salz

Zubereitung

Seeteufelfilet und Chorizo in fingerbreite Scheiben schneiden. Die Seeteufelstücke leicht salzen und abwechselnd mit den Chorizoscheiben auf die doppelläufigen Spieße setzen.

Tipp: Die Chorizo ist schön pikant, braucht daher nicht weiter gewürzt zu werden.

Zutaten Riesengarnele

  • 4 Riesengarnelen (Größe 8/12)
  • Salz

Zubereitung

Garnelen liegen auf einem Haufen.

Garnelen haben einen hohen Eiweiß-Anteil und viele Vitamine.

Die Köpfe der Riesengarnelen mit der Hand abtrennen, indem Sie sie zur Seite drehen. Danach die Garnelen an der Rückenseite mit einer Küchenschere einschneiden und den Darm vorsichtig entfernen. Anschließend die Garnelen mit Holzspießen fixieren, damit sie sich beim Grillen nicht krümmen.

Tipp: Der Darm sitzt in der Mitte des Garnelenrückens. Wenn er voll ist, verfärbt er sich schwarz. Wenn er leer ist, ist er transparent und schwierig zu finden. Ob Sie den Darm mitessen, ist reine Geschmackssache.

Grill-Utensilien

  • Grill
  • Grillzange
  • scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • Schüssel
  • Alufolie
  • doppelläufige Metallspieße
  • Holzspieße
  • Löffel
  • Sparschäler

Grillen

Die Auberginenhälften in Alufolie für ca. 50 Minuten in direkter Hitze auf den Grill legen und unter mehrmaligem Wenden garen. In der Zwischenzeit die geschälte Limette sowie die mit Olivenöl bestrichenen Tomaten auf den Warmhalterost legen, bis die Tomaten in sich zusammenzufallen. Die Zwiebel ungeschält in die direkte Zone des Grills legen und für ca. 40 Minuten schmoren lassen.

Danach die Seeteufel-Chorizo-Spieße in die indirekte Zone geben und für ca. zehn Minuten garen.

Auberginen

Auberginen sind wahre Nährstoffbomben!

Die Aubergine vom Grill nehmen, sobald sie weich ist. Das erkennt man daran, dass sie sich leicht eindrücken lässt. Dann die Alufolie entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen drücken und in eine Schüssel geben. Olivenöl und Essig untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomaten, Zwiebel, und Limette vom Grill nehmen, kleinhacken, mit feingehacktem Knoblauch in eine Schüssel geben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die fixierten Riesengarnelen für jeweils eine Minute pro Seite in direkter Hitze garen und mit etwas Salz würzen. Dann kann alles angerichtet werden.

Tipps

  • Klemmt man die Seeteufel-Chorizo-Spieße in den Warmhalterost, können sie am Rost nicht festkleben und im Luftstrom garen.
  • Nicht alle Fischarten eignen sich zum Aufspießen, da das Fleisch oft weich ist und leicht zerfällt. Seeteufelfilet hat ein starkes Bindegewebe, und eignet sich daher besonders.

Indirekte und direkte Grillzone

Gasgrill: Beim Gasgrill hat man in der Regel mindestens zwei Brenner. Um eine direkte Grillzone zu erzeugen, stellen Sie einen der beiden Brenner auf Maximaltemperatur. Die aufgeheizte Grillfläche ist jetzt die direkte Grillzone. Der andere Brenner bleibt abgeschaltet. Im geschlossenen Grill zirkuliert die warme Luft, wodurch auf dieser Grillfläche automatisch eine kältere bzw. indirekte Grillzone entsteht.

Elektrogrill: Funktionsweise identisch mit Gasgrill; Voraussetzung: mindestens zwei Brenner.

Holzkohlegrill: Beim Holzkohlegrill werden direkte und indirekte Grillzone erzeugt, indem Sie auf einer Seite des Grills die Holzkohle platzieren und auf der anderen Seite nicht. Die Fläche mit der Holzkohle ist die direkte Zone. Im geschlossenen Grill zirkuliert die warme Luft, wodurch die Grillfläche ohne Holzkohle automatisch zur indirekten Grillzone wird.

Alle Rezepte von Hier und heute