Aromatisiertes Spiegelei auf Spinat-Bett

Aromatisiertes Spiegelei auf Spinat-Bett

Stand: 07.04.2022, 12:40 Uhr

Diesen wirkungsvollen Trick muss man nachmachen! Eier einfach bis zu 3 Tage mit aromatisierenden Zutaten wie Rosmarin, Kaffee oder Trüffel in ein Einmachglas legen. Das Aroma diffundiert durch die poröse Kalkschale und verleiht dem Ei einen ganz besonderen Geschmack. Anschließend Spiegeleier braten und Gäste mit dem ungewöhnlichen Geschmack vom Hocker hauen.

Zutaten (2 Personen)

Für die Spiegeleier:

  • 2 Eier
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Spinat-Beilage:

  • 400 g Babyspinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zum Anrichten:

  • 30 g Parmesan
  • 2 EL alter Balsamico, „Balsamico Tradizionale“

Zubereitung:

  • Frische Eier mit Rosmarin-Zweigen in ein Gefäß legen, gut verschließen und bis zu 3 Tage an einem kühlen Ort lagern.
  • Babyspinat waschen, trocknen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
  • Butter in einer Pfanne zerlassen. Zwiebel und Knoblauch andünsten. Dann Spinat dazu geben und kurz – ca. 3 Minuten –dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen. Eier aufschlagen und Spiegeleier braten: 4 Minuten bei mittlerer Hitze, ca. 160°C sind ausreichend. „Sunny side up“ bedeutet, dass das Ei nicht gewendet wird. Das Eigelb bleibt so besonders weich. Profitipp: Nur das Eiweiß salzen, das Eigelb pfeffern!
  • Spiegeleier auf einen Teller platzieren, den gedünsteten Spinat drum herum verteilen. Etwas Parmesan darüber hobeln und mit dem Balsamico beträufeln.