Singender Bäckermeister backt die „Wurzelkruste“

Singender Bäckermeister backt die „Wurzelkruste“

Duft und Klänge strömen aus der Stube von Bäckermeister Ingo Dickewied. Er backt nicht nur sein Lieblingsbrot, die Wurzelkruste zum " Tag des deutschen Brotes". Der ausgebildete Bariton singt daneben leidenschaftlich gerne Lieder von Udo Jürgens.

Rezept

Wurzelkruste

Die Zutaten

  • 45 g Sonnenblumenkerne
  • 45g Kürbiskerne
  • 70 ml Wasser
  • 60 - 70 g Sauerteig, fertig angesetzt im Reformhaus oder Supermarkt erhältlich)
  • 175 g Weizenmehl
  • 145 g Roggenmehl
  • 130 g Karotten gestiftet
  • 45 g Joghurt
  • 13 g Salz
  • 10 g Hefe
  • 110 ml Wasser

Zubereitung

Kürbiskerne

Für das Quellstück Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne nutzen.

Zunächst müssen die Kerne eingeweicht werden, damit sie dem Brot später keine Feuchtigkeit entziehen. Für das sogenannte Quellstück Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und 70 ml warmes Wasser gut vermischen und für 15 Stunden quellen lassen.

Dann 150 g der so entstandenen Mischung samt Wasser mit den übrigen Zutaten in einer Schüssel mischen und mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten lang zu einem festen Teig kneten. Das geht natürlich auch von Hand. Kräftig kneten, bis der Teig sich von der Schüssel löst und sich dünn ziehen lässt, ohne zu reißen.

Frau knetet einen Teig

Kräftig kneten, bis der Teig sich dünn ziehen lässt, ohne zu reißen.

Das geht natürlich auch von Hand. Kräftig kneten, bis der Teig sich von der Schüssel löst und sich dünn ziehen lässt, ohne zu reißen. Nun den Teig rundwirken, also formen. Dabei immer ein Stück Teig vom Rand mit den Fingern zur Mitte ziehen und einarbeiten. Den Teig solange rund kneten, bis er eine schöne glatte Oberfläche hat.

Nun den Teig langwirken, also zu einem länglichen Brotlaib formen. Dabei immer ein Stück Teig vom Rand mit den Fingern zur Mitte ziehen und einarbeiten. Den Teig solange rund kneten, bis er eine schöne glatte Oberfläche hat. Nun noch einmal ca. 15 Minuten ruhen lassen. Damit der Teig nicht austrocknet, mit einer festen Folie (z. B. Bratschlauch) bedecken. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Brotlaib mit Mehl bestreuen und dann mit einem scharfen Messer dreimal längs einschneiden.

Das Brot auf ein Backblech geben und für eine Stunde backen. Dann auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 07.05.2019, 06:00