Shortbread-Tarte mit Vanille und Beeren

Shortbread-Tarte mit Vanille und Beeren Hier und heute 03.09.2021 15:14 Min. Verfügbar bis 03.12.2021 WDR

Shortbread-Tarte mit Vanille und Beeren

In England gehört die buttrige Mürbeteig-Spezialität “Shortbread“ zur täglichen Teatime. Konditormeisterin Theresa Knipschild macht aus dem süßen Gebäck eine Tarte mit Vanille und frischen Beeren.

Rezept

für circa 6-8 Portionen / 26cm Springform

Zutaten Shortbread

  • 225 g Weizenmehl
  • 125 g Butter, weich
  • 40 g brauner Zucker
  • 25 g Puderzucker
  • 4 Prise Salz

Zubereitung

Butter mit Zucker vermischen und cremig rühren. Danach Mehl und Salz zugeben, solange kneten - am besten mit den Händen - bis ein Mürbeteig entsteht. Der Teig ist etwas krümelig.

Schottland: Von Burgen und Monstern

Schottisches Shortbread ist nicht nur als Kuchenboden super lecker!

Den Mürbeteig zwischen zwei Backpapieren mit einer Dicke von circa 0,7cm ausrollen und kaltstellen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für circa 25-30 Minuten backen. Vor dem Zerbröseln für den Tarteboden das Gebäck abkühlen lassen.

Tipp

Das Shortbread ist in einem luftdichten Behälter an einem kühlen Ort 3 bis 4 Tage haltbar.

Zutaten Boden

  • 300 g Shortbread
  • 75 g Butter
  • Salz

Zutaten für Vanillepudding

  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • ½ Vanilleschote
  • Prise Salz

Zubereitung

Zuerst den Vanillepudding nach Packungsanweisung kochen. Anstatt 500 ml Milch, lieber 250 ml Sahne und 250 ml Milch verwenden. Außerdem die Vanilleschote und das Salz mit in die aufkochende Flüssigkeit geben. Den Pudding zugedeckt abkühlen lassen.

Tipp

Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche geben, so bildet sich keine Haut auf dem Pudding.

Die Shortbreadkekse in einen Gefrierbeutel geben und fein zerbröseln.

Die Butter in einem Topf schmelzen und mit dem zerbröselten Shortbread gründlich mischen. Zum Schluss einige Salzflocken unterrühren.

Über den Boden der Springform ein Backpapier klemmen. Das Butter-Shortbread-Gemisch in die Form geben und ebenfalls gründlich festdrücken.

Tipp

Mit einem Trinkglasboden gründlich Stück für Stück den Tarteboden festdrücken. Das ist wichtig, weil der Boden sonst nicht stabil genug ist und zerbröseln könnte.

Eine Nahaufnahme des Shortbreads mit Beeren

Die Beeren sorgen für ein fruchtiges Aroma.

Den Tarteboden für zwei Stunden kalt stehen, damit die Butter fest wird. Dann den abgekühlten Pudding mit einem Schneebesen geschmeidig rühren und auf den Boden geben. Mit frischen Beeren belegen.

Rezept Vanillepudding selbstgemacht

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 40 g Stärke
  • 1 Vanilleschote
  • Prise grobes Salz

Zubereitung

Die Stärke mit circa 80 ml Milch in einem ausreichend großen Gefäß verrühren, Eigelb ebenfalls einrühren. Die restliche Milch und Sahne mit Vanilleschote, Zucker und Salz in einem Topf aufkochen. Ein wenig von der heißen Flüssigkeit in die Stärke-Eigelb-Mischung geben und verrühren – das nennt man „angleichen“. Das warme Stärkegemisch in die kochende Flüssigkeit geben und unter ständigem Rühren circa eine Minuten durchkochen. Abgedeckt abkühlen lassen.

Stand: 03.09.2021, 06:00