Lars on Tour: Ruhr-Forelle mit Omas Salat

Lars on Tour: Ruhr-Forelle mit Omas Salat

Lars Middendorf ist im wunderbar grünen Teil des Ruhrgebiets unterwegs. An dem Fluss, der dieser Region ihren Namen gibt. Dort besucht er André Vordenbäumen in seinem alten Fährhaus in Bochum-Stiepel. Auf den Tisch kommen hier Gerichte nach Großmutters Rezepten. Zum Beispiel fangfrische Ruhr-Forelle mit Kopfsalat und Schwenkkartoffeln.

Das Rezept

(für sechs Personen)

Ruhr-Forelle mit Omas Kopfsalat und Schwenkkartoffeln

Zutaten

  • 3 Forellen
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft (für die Forellen)
  • 30 g Mehl
  • 20 g Butter oder Nussbutter (also geklärte Butter)
  • Saft einer Zitrone (für die Zitronenbutter)
  • 3 EL Petersilie
  • Salz
  • 25 g Mandeln
  • Zitronenscheiben zum Garnieren
  • 500 g kleine Kartoffeln (am besten Drillinge)
  • 200 ml Brühe
  • 3 EL Butter

Zubereitung

Ausgenommene Forellen kurz mit fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenkrepp vorsichtig trocken tupfen.

Tipp: Wenn Sie die Haut mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, gart der Fisch schneller.

Anschließend mit frisch gepresstem Zitronensaft beträufeln, innen und außen salzen und in Mehl wenden.

Lars Middendorf

Hier und heute- Koch Lars Middendorf.

Überschüssiges Mehl abschütteln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und Forellen dazugeben. Bei mittlerer Temperatur braten. Die erste Seite zirka fünf Minuten lang braten, vorsichtig wenden und dann die Mandeln dazugeben und die zweite Seite zirka drei Minuten lang braten.

Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist die Forelle gar, ansonsten noch ein paar Minuten weiterbraten.

Aufgeschnittene Zitrone

Für dieses Gericht eignet sich frisch gepresster Zitronensaft am besten.

Forelle auf vorgewärmten Tellern anrichten. Im Bratenfett Butter und frisch gepressten Saft einer Zitrone erhitzen. Petersilie hacken und über die Forelle streuen. Danach den Fisch mit heißer Zitronenbutter übergießen und mit Zitronenscheiben garnieren.

Zubereitung Schwenkkartoffeln

Die Kartoffeln mit Schale kochen. Gekochte Kartoffeln pellen und in einen heißen Topf geben. Mit etwas Brühe ablöschen und einen guten Stich Butter dazu geben. Nun den Topf mit den Kartoffeln schwenken, bis sich die Stärke der Kartoffeln löst und so eine Bindung mit der Butter entsteht.

Zutaten Großmutters Kopfsalat

  • 1 Kopfsalat
  • 100 g Sahne
  • 50 g Kondensmilch
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • 1 Stange Frühlingslauch

Zubereitung

Kopfsalat

Vom Kopfsalat die äußeren Blätter entfernen.

Vom Kopfsalat die äußeren Blätter entfernen. Den Kopfsalat im Ganzen im stehenden kalten Wasser waschen und abtropfen lassen, den Strunk herausschneiden und die Blätter trockenschleudern. Sahne, Kondensmilch, Zitronensaft, Zucker und Salz in einer großen Salatschüssel gut verrühren.

Zum Schluss noch den Frühlingslauch dazugeben. Salat auf das Dressing setzen und erst kurz vorm Servieren vorsichtig durchmischen.

Guten Appetit!

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 18.06.2019, 06:00