Europa kulinarisch: Frankreich/Italien Rhabarber-Baiserkuchen

Europa kulinarisch: Frankreich/Italien Rhabarber-Baiserkuchen

Französisches Baiser mit Mandeln aus Bari. Frankreich und Italien lassen grüßen. Die Süße des Baisers, kombiniert mit der Säure und Frische des Rhabarbers schmeckt schon nach Sommer. Marcel Seeger backt das Rezept von Zuschauerin Gisela Sommer aus Siegbach.

Das Rezept

Rhabarber-Baiserkuchen

(von Gisela Sommer aus Siegbach)

Zutaten für den Teig

(für eine Springform von 28 cm Durchmesser)

  • 225 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 4 Eigelbe

Zubereitung

Eine Frau gibt Butter in eine Rührschüssel mit Mehl, Zucker und Ei, um einen Rührteig anzufertigen.

Alle Zutaten gut vermengen und danach verkneten.

Mehl, Speisestärke, Backpulver und Zucker in einer Schüssel gut vermengen, Butter und Eigelb zugeben und alles mit den Händen zu einem Mürbeteig verkneten. Etwas von dem Teig für den Rand abnehmen, den Teig ausrollen und in die gefettete Springform geben und mit dem restlichen Teig auf circa halbe Höhe des Randes drücken.

Zutaten für die Füllung

  • 750 g Rhabarber
  • ca. 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Rhabarber schälen, klein schneiden, in eine Schüssel geben, den Zucker zugeben, gut durchmengen und circa eine Stunde ziehen lassen.

Geschnittene Rhabarberstücke

Rhabarber schälen und klein schneiden.

Den Rhabarber durch ein Sieb geben, den Saft (ca. einen Viertel Liter vom gezogenen Rhabarbersaft) in einen Topf geben (sollte weniger als ein Viertel Liter Saft gezogen sein, einfach mit etwas Wasser auffüllen) und mit dem Vanillepuddingpulver aufkochen.

Die Rhabarberstücke unterheben und auf den Kuchenteig geben. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten bei 170°C Umluft backen.

Zutaten für die Baiserhaube

  • 4 Eiweiße
  • 160 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung

Eiweiß mit Zucker steif schlagen, Speisestärke vorsichtig unterrühren. Den Eischnee direkt auf den Kuchen geben und weitere 15 Minuten bei 170°C Umluft backen.

Marcel Seegers Tipps

  • Wer mag, kann noch gehobelte, geröstete Bari-Mandeln oder andere gehobelte, geröstete Mandeln über das Baiser geben, bevor der Kuchen in den Backofen kommt.
  • Wer ungezuckerten Rhabarber verwenden möchte, kann den Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze circa 20 Minuten „dünsten“. Zum Schluss eine Fingerdruckprobe machen.
  • Rhabarberkuchen lässt sich auch gut mit tiefgekühltem Rhabarber herstellen.

Alle Rezepte von Hier und heute:

Stand: 17.05.2019, 06:00