Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine

Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine 13:23 Min. Verfügbar bis 14.07.2021

Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine

Knuspriger Flammkuchen – ein leckeres und leichtes Sommergericht für die ganze Familie. Lars Middendorf macht zwei Varianten mit frischen Zucchini oder Auberginen, die gerade in Nordrhein-Westfalens Gärten wachsen.

Rezept

Flammkuchen mit Zucchini-Thymian und Auberginen-Cherrytomaten Belag

Flammkuchenteig Zutaten

(für zwei Bleche)

  • 235 g lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 EL Honig
  • 400 g Mehl (Dinkelmehl 630er oder Weizenmehl)
  • 10 g Meersalz
  • 30 g Olivenöl

Zubereitung

Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine

Geht auch von Hand: Zutaten zu geschmeidigem Teig kneten.

Zuerst das Wasser, zerbröckelte Hefe und den Honig in eine Schüssel geben und verrühren. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das geht super in einer Küchenmaschine, aber auch von Hand. Den Teig mit einem Trockentuch abdecken und mindestens für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die beiden ausgerollten Teigfladen dann auf je ein Backblech mit Backpapier legen.

Anschließend den Teig in zwei Portionen teilen und mit Hilfe von etwas Mehl sehr dünn ausrollen – er sollte nur noch ca. zwei Millimeter dick sein.

Zucchini-Thymian-Flammkuchen

Zutaten

  • 2 Zucchini – gerne auch in Gelb für ein buntes Ergebnis
  • 3 Zweige Thymian
  • 200 g Schmand
  • Salz, Pfeffer
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Zubereitung

Für die Schmandcreme den Schmand in eine Schüssel geben und den Abrieb einer Zitrone dazugeben. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine

Die Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden.

Die Zucchini waschen und die Enden abtrennen. Nun in sehr dünne Scheiben aufschneiden. Die Scheiben in eine Schüssel geben, salzen und 10 Minuten stehen lassen. Durch das Salzen lassen die Zucchini Wasser, das nach 10 Minuten vorsichtig ausgedrückt wird. Dadurch werden die Zucchini geschmacksintensiver und verwässern den Belag nicht.

Einen Flammkuchen-Teigfladen mit der Schmandcreme bestreichen, darauf die Zucchinischeiben verteilen und zum Schluss mit abgezupften Thymianblättchen garnieren.


Auberginen-Cherrytomaten-Flammkuchen

Zutaten

  • 2 Auberginen
  • Olivenöl
  • 100g Parmesan
  • 20 Cherrytomaten
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Knuspriger Flammkuchen mit Zucchini und Aubergine

Cherrytomaten sind besonders geschmacksintensiv.

Die Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in einer Pfanne in heißem Olivenöl braun ausbraten, dann auf einem Küchenpapier abtropfen und würzen. Die Cherrytomaten waschen und ebenfalls in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Nun den zweiten Flammkuchenteigfladen zuerst mit den Auberginenscheiben, dann mit den Cherrytomaten belegen und zum Schluss den Parmesan darüber verteilen.

Flammkuchen backen

Beide belegten Flammkuchen in einem vorgeheizten Ofen bei 240°C Umluft für

10-15 Minuten backen. Sie sollten knusprig braun werden und der Käse überbacken, aber nicht verbrennen.

Tipp

Mit einem Pizzastein klappt es noch besser. Flammkuchen aber auf jeden Fall immer im gut vorgeheizten Ofen backen.

Stand: 14.07.2020, 06:00