Sizilianische Pizza

Sizilianische Pizza Hier und heute 17.08.2021 15:54 Min. Verfügbar bis 17.11.2021 WDR

Sizilianische Pizza

Olaf Baumeister backt Pizza. Die beste hat er in seinem Urlaub auf Sizilien in Taormina gegessen. Der Teig war hauchdünn, in der Mitte schön saftig, am Rand sehr knusprig. Unser Sauerländer Koch zeigt, wie eine leckere Pizza auch zu Hause gelingt.

Das Rezept

(für ca. vier kleine Pizzen)

Zutaten für den Teig

  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 325 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Hefe, frisch
  • 2 EL Mehl für das Verarbeiten
  • 2 TL Salz

Zubereitung

Hefe, Mehl und ein Messer

Die Hefe im Teig sorgt dafür, dass die Pizza schön luftig wird.

Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen und die Hefe in das warme Wasser bröseln. Die Hefe im Wasser auflösen und nach und nach in das Mehl einarbeiten. Den fertigen Teig zu einer gleichmäßigen Kugel formen und fünf Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Dann den Teig noch einmal durchkneten und in zwei Kugeln formen. Nochmals kneten und zu je vier kleinen Kugeln formen.

Ein sauberes Küchentuch mit Mehl bestäuben, auf ein Backblech legen und die Kugeln darauf geben. Ein feuchtes Tuch auf den Kugeln platzieren und den Teig weitere 30 Minuten ruhen lassen.

Zutaten für die Sauce

  • 300 g Eiertomaten aus der Dose
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Zucker
  • ½ Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Tomaten auf einem Holzbrett.

Tomaten sind die Grundlage jeder guten Pizza.

Alle Zutaten mischen und mit dem Stabmixer kurz etwas pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Zutaten für den Belag

  • 1 Kugel Mozzarella z.B. Büffelmozzarella
  • 30 g geriebener Parmesankäse
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • frisches Basilikum, Menge nach Geschmack
  • Salz

Zubereitung

Pizzateig und eine Teigrolle

Mit etwas Mehl am Nudelholz gelingt das Ausrollen noch besser.

Den Pizzateig auf einer bemehlten Oberfläche mit einem Nudelholz hauchdünn ausrollen – der Rand darf ruhig etwas dicker sein. Die Pizza auf einen mit Mehl bestäubten, flachen Holzschieber geben.

Erst jetzt belegen, denn der Pizzateig reißt leicht.
Etwa zwei Esslöffel Tomatensauce auf der Mitte der Pizza verteilen, den Mozzarella darüber zupfen und etwas Parmesan darüber streuen. Alles leicht salzen und auf dem vorgeheizten Pizzastein bei Unterhitze und maximaler Backofentemperatur (z.B. Pizzastufe) backen.

Die Pizza ist perfekt, wenn sie von unten dunkelbraun und schön kross, am Rand leicht angebrannt und der Käse leicht zerlaufen ist. Vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln und die Basilikumblätter dazugeben.

Tipps

  • Den Pizzastein im Backofen ca. 30 Minuten vorheizen, damit er wirklich richtig heiß ist.
  • Wer einen Holzpizzaofen hat, kann das Olivenöl und Basilikum schon vorher dazugeben, da die Unterhitze so extrem ist, dass der Teig schon gar ist bevor das Öl zu heiß wird.

Stand: 17.08.2021, 06:00