Mini-Donuts

Mini-Donuts Hier und heute 06.08.2021 13:22 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 WDR

Mini-Donuts

Bunte Donuts sind nicht nur lecker sondern auch ein echter Hingucker. Marcel Seeger zeigt uns, wie man den amerikanischen Klassiker auch ohne besondere Hilfsmittel ganz leicht selbst herstellen und dabei seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Rezept

von Marcel Seeger

für circa 30 kleine Party-Donuts (6-7 cm groß)

Zutaten für den Donut-Teig

  • 550 g Mehl, Typ 550
  • 42 g Hefe, frisch
  • 200 ml Milch, lauwarm
  • 10 g Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 40 g Zucker
  • 50 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
  • 5 g Salz
  • Etwas ausgekratztes Vanillemark aus der Vanilleschote
  • 1 Spritzer Zitronensaft 

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. In diese Mulde zerbröselte Hefe, lauwarme Milch und 10g Zucker geben und alles miteinander verrühren. Den Ansatz abgedeckt mit einem Küchenhandtuch für circa zehn Minuten gehen lassen.

Ciabatta

Der Teig muss gut durchgeknetet werden.

Anschließend alle übrigen Zutaten zum Ansatz geben und alles gut zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten (entweder mit der Hand, Handrührgerät oder Küchenmaschine). Den fertigen Teig erneut zugedeckt circa 45 Minuten gehen lassen, damit er Volumen entwickeln kann.

Nach der Ruhephase den Teig auf einer leicht gemehlten Arbeitsfläche auf die Größe eines Backblechs ausrollen. Ein Backpapier mit etwas Mehl bestäuben. Anschließend mit einem runden Ausstecher die Donuts ausstechen und darauf legen. Danach mit einem kleineren Ausstecher die Mitte aus den Donuts ausstechen, um die typische Form zu erhalten.

Tipp

Man kann das Loch auch mit einem Kochlöffel formen. Dazu das Stielende des Kochlöffels in etwas Speiseöl tauchen, in die Mitte des Donuts einstechen und dann mit einer kreisförmigen Bewegung das Loch ausformen.

Die fertig geformten Donuts erneut circa 30-45 Minuten (auf ungefähr die doppelte Größe) gehen lassen, damit sie das nötige Volumen vor dem Backen bekommen. Die Fritteuse auf 160° C vorheizen und dann die Donuts darin 2-3 Minuten von jeder Seite ausbacken. Nach dem Backen gut abtropfen lassen und verzieren.

Tipp

Anstelle einer Fritteuse kann man die Donuts auch in einem Topf im tiefen Fett ausbacken

Verzieren

Generell sind bei der Verzierung der Donuts der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für farbige und marmorierte Donuts

  • ca. 200 g Aprikosenmarmelade
  • 20 ml Wasser
  • ca. 410 g flüssige Fondantglasur
  • Lebensmittelfarbe nach Belieben

Zubereitung

Ein Glas gefüllt mit Aprikosenmarmelade.

Aprikosenmarmelade eignet sich perfekt als Grundzutat für die Glasur.

Aprikosenmarmelade und Wasser in einem Topf unter Rühren aufkochen. Die Donuts, die später mit Fondantglasur überzogen werden sollen, mit der Mischung bestreichen. Die Mischung bildet quasi eine Isolationsschicht zwischen Donut und Fondant. So glänzt die Oberfläche später mehr und bei farbiger Glasur kommen die Farben besser zu Geltung.

Die Fondantglasur in einmal 200 g und dreimal circa 70 g aufteilen und in Schälchen geben. Für die bunten Donuts die Fondantglasur in den 3 kleineren Schälchen jeweils mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die Donuts mit einem Backpinsel mit der farbigen Fondantglasur einstreichen oder alternativ die Donuts direkt darin eintunken.

Verschiedene bunte Mini-Donuts auf blauem Hintergund.

Je bunter desto besser.

Die Donuts auf ein Kuchengitter o.ä. setzen und die Fondantglasur circa 10 Minuten anziehen lassen. Danach farbige Spritzer, Streifen oder ähnliche Muster mit einer Gabel darüber verteilen. Alternativ eignet sich auch gut ein aus Backpapier trichterförmig hergestelltes Tütchen zum Verzieren.

Für die marmorierten Donuts in die 200 g Fondantglasur ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe geben und mit einem Holzstäbchen vorsichtig in einer Mischbewegung durchgehen, so dass ein Marmorierungseffekt entsteht. Jetzt die Donuts mit der Oberfläche vorsichtig darin eintunken, auf das Kuchengitter setzen und anziehen lassen.

Zutaten für Donuts mit Früchten und Vanillecreme 

  • 500 ml Milch
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelbe (Gr. M)
  • 90 g Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • Früchte der Saison, kleingeschnitten (z.B. Aprikosen, Blaubeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren)

 

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Früchte, in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die fertig gekochte Creme in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie keine Haut bildet. Alternativ mit einer dünnen Schicht Zucker bestreuen.

Frische Blaubeeren in einer Detailaufnahme.

Heidelbeeren und Donuts sind eine leckere Kombination.

Die Vanillecreme abkühlen lassen, dann noch einmal glatt rühren und in einen Spritzbeutel geben. Die Donuts in der Mitte durchschneiden mit Creme befüllen und/ oder Cremetupfen auf die Oberfläche der Donuts geben und mit Fruchtstücken belegen

Stand: 06.08.2021, 06:00