Matjes Hausfrauenart

Matjes Hausfrauenart

Von Ulla Scholz

So langsam wird es Zeit, sich über Aschermittwoch Gedanken zu machen. Ulla Scholz empfiehlt zum Fischessen eingelegten Räuchermatjes mit Pellkartoffeln.

WDR 4 Ullas Lieblingsrezepte: Matjes Hausfrauenart

WDR 4 Ullas Erfolgsrezepte | 12.02.2018 | 02:24 Min.

Download

Zutaten (3–4 Personen)
MatjesAußerdem
4 geräucherte MatjesfiletsFrische Petersilie
3–4 Gewürzgurken750 g Kartoffeln
1 Apfel
150 g Joghurt
100 g Mayonnaise
100 ml Sahne
2 Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeeren
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Den Apfel und die Zwiebel schälen und würfeln. Die Gewürzgurken auf die gleiche Größe schneiden. Den Räuchermatjes in kleine Scheiben teilen.

Matjes Hausfrauenart, Zutaten

Räuchermatjesfilet ist zart und schmeckt schön mild

Die Mayonnaise und den Joghurt in eine passende Schüssel füllen und mit Apfel, Zwiebel, Gurke und Matjes vermischen. Damit die Sauce sämiger und cremig wird, alles mit etwas flüssiger Sahne verlängern. Mit Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Lorbeerblättern würzen. Für 2-3 Stunden kalt stellen, dann zieht alles gut durch.

Anrichten

Den Matjes auf Portionstellern oder in kleinen Einmachgläsern anrichten und zusammen mit Pellkartoffeln servieren.

Ullas Küchentipps

Räuchermatjes schmeckt am besten

Statt Hering immer besser Matjes nehmen. Er ist zarter und im Geschmack milder. Räuchermatjes kann man als einzelne Filets kaufen und er hat im Grunde nie Gräten. So rechnet sich der höhere Preis, da man fast nichts wegschneiden muss. Die Sauce lässt sich gut mit einer Mayonnaise ohne Ei rühren. Das ist praktisch, wenn etwas übrig bleibt, da rohes Eigelb immer am selben Tag verzehrt werden sollte.

Mayonnaise ohne Ei

Zutaten

1 EL Senf
5-6 EL Essig oder Zitrone
100 ml Soja- oder Hafersahnesahne
100 ml mildes Oliven-oder Rapsöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Matjes Hausfrauenart, Zutaten Mayonnaise

Mayonnaise ohne frisches Eigelb hält länger

Für die Mayonnaise Senf, Sojasahne und Essig in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Mixstab alle Zutaten gut verquirlen und nach und nach  Öl zugeben. Je nach Konsistenz kann man mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser verdünnen. Mehr Öl lässt die Sauce fester werden. Zum Schluss mit Salz und gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Tipp

Restliche Mayonnaise kann man in ein sauberes Schraubglas füllen und kalt stellen. Hält sich circa eine Woche im Kühlschrank frisch.

Stand: 11.02.2018, 00:00