Löffelbiskuittorte mit Kirsch-Joghurtcreme

Löffelbiskuittorte mit Kirsch-Joghurtcreme Hier und heute 03.07.2020 16:46 Min. Verfügbar bis 03.07.2021 WDR

Löffelbiskuittorte mit Kirsch-Joghurtcreme

Warum Löffelbiskuit kaufen, wenn man ihn auch ganz leicht selber backen kann? Konditormeister Marcel Seeger zeigt wie es geht. Außerdem kombiniert er das knusprige Gebäck mit fruchtiger Kirsch-Joghurtcreme zu einer köstlichen Sommertorte.

Rezept

Für eine Backform von 26 cm Durchmesser

Zutaten für den Löffelbiskuit

  • 12 Eigelb (Gr. M)
  • 100 g Zucker
  • etwas  ausgekratztes Vanillemark aus der Vanilleschote 
  • 8 Eiweiß (Gr. M)
  • 150 g Zucker
  • Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl, Typ 550
  • zusätzlich etwas Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Eigelbe mit 100 g Zucker und Vanillemark zu einer cremigen Masse aufschlagen. Eiweiß mit Salz und 150 g Zucker zu einem stabilen Eischnee aufschlagen. 

Tipp

Den Zucker nach und nach zum Eiweiß geben, damit der Schnee schön voluminös wird.

Das Bidl zeigt das Vanillemark einer Vanilleschote

Die Schote für das Vanillemark längs aufschneiden.

Den fertigen Eischnee zügig unter die Eigelbmasse ziehen und das Mehl unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Aus Backpapier Streifen von circa 10 cm Breite schneiden. Die Biskuitmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben, in Streifen von circa 7 cm Breite (so dass an den Rändern jeweils noch etwas Platz ist) auf das Backpapier spritzen. Die Streifen direkt nach dem Aufspritzen jeweils mit etwas Zucker bestreuen und sofort im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober- und Unterhitze circa 10-12 Minuten goldbraun backen.

Infos

  • Wartet man zu lange mit dem Bestreuen des Zuckers, bleibt er nicht mehr so gut am Teig haften.
  • Lässt man den aufgespritzten Teig zu lange stehen, läuft die Masse auseinander bzw. fällt zusammen und die Löffelbiskuits werden hinterher flach und breit.

Nach dem Backen den Löffelbiskuit sofort mit einem Tortenheber oder einer Konditorpalette von dem Backpapier lösen, oder die Backpapierstreifen im leichten Winkel über eine Tischkante ziehen und die Biskuits so lösen. 

Die Löffelbiskuits sollten nach dem Backen sofort vom Backpapier gelöst werden, da sie dann geschmeidiger sind und nicht so schnell brechen können.

Löffelbiskuit

Die Löffelbiskuits direkt lösen, damit sie nicht brechen.

Mit den Löffelbiskuits (Zuckerseite nach oben) eine Backform von 26 cm Durchmesser und 7 cm Höhe am Boden dicht an dicht auslegen und die Biskuits gegebenenfalls zurechtschneiden. Die restlichen Löffelbiskuits erst einmal zur Seite legen.

Tipps

  • Um die Torte unten stabiler zu machen, als erstes einen Mürbeteigboden in den Tortenring legen.
  • Man kann natürlich auch gekauften Löffelbiskuit verwenden, in dem Fall benötigt man je nach Größe circa 40 Löffelbiskuits.

Zutaten für die Kirsch-Joghurtcreme 

  • 350 g  frische Kirschen (alternativ ganze Kirschen aus dem Glas)
  • 8 -10 Blatt Gelatine (alternativ Agar-Agar)
  • 500 g Joghurt
  • 60 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 400 ml Sahne, aufgeschlagen

 

Zubereitung

Die Kirschen waschen, entsteinen und in Viertel schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und dann gut ausdrücken. Die Sahne aufschlagen und kurz in den Kühlschrank stellen. In einer großen Schüssel Joghurt mit Zucker und Zitronensaft verrühren. Gelatine in einem Topf auflösen. Die Schlagsahne unter die Joghurtmasse geben und verrühren. Die aufgelöste Gelatine unter ständigem Rühren dazugeben. Zuletzt die geviertelten Kirschen unterrühren. Die Creme direkt in die Backform über die Löffelbiskuit geben und glatt streichen. Die Oberfläche vollständig mit dem restlichen Löffelbiskuit belegen und die Torte dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie fest werden kann.

Zutaten für die Dekoration

  • 100 ml Sahne (alternativ gekaufte Nussnougatcreme)
  • 12 frische Kirschen mit Stiel
  • 30 g Puderzucker, zum Besieben der Torte
  • 200 g gehobelte Mandeln, geröstet

 

Zubereitung

Die Sahne aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den Tortenring entfernen. Den Rand mit den gehobelten und gerösteten Mandeln einstreuen. Die Oberfläche mit Puderzucker dünn besieben und dann mit der Sahne oder Nussnougatcreme Rosetten (Tupfen) aufspritzen und jeweils eine Kirsche darauf setzen.

Tipp

Sollte noch Löffelbiskuit übrig sein, so kann man diesen mit etwas aufgeschlagener Sahne an der Seite der Torte „ankleben“.

Alle Rezepte von Hier und heute