Linseneintopf

Grüne Linsen auf einem Holzlöffel

WDR 2 Jetzt Gote!

Linseneintopf

Von Helmut Gote

Wärmt Leib und Seele: ein deftiger hausgemachter Linseneintopf - wie früher von der Oma. Helmut Gote mixt dafür Bock- und Mettwürstchen und schmeckt den Eintopf mit Weißweinessig ab.

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 400g Linsen (grüne oder braune)
  • 200g Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Stück Knollensellerie (etwa 50 Gramm)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Mettwürstchen
  • 6 Bockwürstchen
  • Salz, Pfeffer, Weißweinessig, Butter

Zubereitung

Linsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Das Suppengemüse waschen und putzen. Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Dann das Gemüse in einem großen Topf kurz in etwas Butter andünsten, die abgetropften Linsen dazu geben, und mit der Fleischbrühe auffüllen, jetzt auch ordentlich salzen. Die Linsen sollten gut mit Flüssigkeit bedeckt sein, etwa 2 cm höher als das Gemüse.

Wenn die Brühe nicht reicht oder die Linsensuppe nicht so dick werden soll, etwas Wasser dazu gießen. 30 Minuten köcheln, jetzt auch die klein gewürfelten Kartoffeln zugeben. Weitere 15 Minuten köcheln und die Linsen probieren, sie könnten jetzt schon gar sein, aber sicherlich nach maximal weiteren zehn Minuten.

Die Mettwürstchen schon zehn Minuten vor Ende der Kochzeit in die Suppe legen und mitköcheln lassen, dann die Bockwürstchen dazu, diese aber nur noch ohne Kochen heiß werden lassen.

Linsensuppe noch einmal mit Salz, Pfeffer und etwas Weißweinessig abschmecken, sehr heiß servieren.

Linseneintopf

WDR 2 Jetzt Gote! | 09.11.2018 | 02:50 Min.

Download

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken

Stand: 09.11.2018, 16:52