Feine Gerichte mit Kohl

Kohlsorten

Feine Gerichte mit Kohl

Kaum ein Gemüse ist so lecker, vielseitig und gesund wie Kohl. Und nie ist er feiner im Aroma als jetzt zu Beginn der Saison. Wir tischen Köstliches auf – mit Wirsing, Spitzkohl und Blumenkohl.

Die Rezepte

Wirsing-Röllchen gefüllt mit Linsenpaste
(für vier Personen)

Zutaten Wirsing-Röllchen

  • 1 Wirsingkohl
  • 1 EL Butter

Zutaten Linsenpaste

  • 100 g Linsen
  • 2 große Lagermöhren
  • 40 g Rosinen
  • 1 kleines Bund Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 30 ml Rapsöl
  • 30 ml Essig
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

Das Bild zeigt die fertigen Wirsingröllchen mit Olivensoße.

Die leckeren Wirsingblätter mit Linsenpaste bestreichen.

Die Linsen in Salzwasser kochen bis sie weich sind. Die Möhren waschen, mit etwas Rapsöl benetzen und im Ofen garen. In der Zwischenzeit die Zwiebel in Würfel schneiden, eine der Knoblauchzehen fein hacken und beides mit etwas Öl in der Pfanne anrösten. Füllen Sie die Linsen und Möhren sobald sie gar sind in einen hohen Behälter. Dann auch die angerösteten Zwiebeln und Knoblauchwürfel sowie die Rosinen dazugeben, zum Schluss den Bärlauch unterrühren. Salz und Pfeffer, etwas Rapsöl sowie Essig nach Geschmack hinzufügen und dann alles mit einem Stabmixer fein pürieren.

Jetzt die Wirsingblätter Blatt für Blatt vom Kohlkopf trennen und in Salzwasser für 30 Sekunden blanchieren. Die Blätter aus dem Kochwasser nehmen und in Eiswasser abkühlen, so behalten sie ihre schöne grüne Farbe. Aus dem Eiswasser nehmen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die große Blattader in der Mitte herausschneiden. Blatt für Blatt mit Salz und Pfeffer würzen und einen guten Esslöffel voll Linsenpaste auf jedem Blatt verstreichen.
Anschließend die Wirsingblätter aufrollen, in mundgerechte Stücke schneiden und auf Holzspießchen oder Zahnstocher stecken, damit sie in der Pfanne nicht auseinander fallen. In einer heißen Pfanne Butter zerlassen, die zweite Knoblauchzehe andrücken und zur Butter geben. Jetzt die Wirsing-Röllchen in der Knoblauch-Butter kurz anbraten und servieren.

Spitzkohl-Pfanne mit Tomaten und Mozzarella
(für zwei Personen)

Zutaten

  • 1 kleiner Spitzkohl
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 kleine Tomaten
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer, Öl zum Braten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 Zweige Majoran
  • 1 Büffel-Mozzarella
  • 4 Scheiben Schinken

Zubereitung

Spitzkohl

Die äußeren beiden Blätter vom Spitzkohl entfernen. Den Spitzkohl vierteln und bei jedem Viertel den harten Strunk herausschneiden. Danach die Viertel in kleine Stücke schneiden, in ein großes Sieb geben, gründlich unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Tomaten in Würfel schneiden. Außerdem die frische Petersilie und den Majoran hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, die gut abgetropften Spitzkohlstücke dazugeben und anrösten, bis sie sich bräunen. Jetzt die Zwiebel sowie die Tomaten hinzufügen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Petersilie und den Majoran in die Pfanne geben. Alles gut durchschwenken. Dann mit Mozzarella und wer mag auch Schinken anrichten und lauwarm servieren.

Blumenkohl-Salat
(für zwei Personen)

  • 1 kleiner Blumenkohl (gern auch in lila oder orange)
  • 100 ml Apfelessig
  • 200 ml Apfelsaft
  • 50 ml Rapskernöl
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 Stück Karotten
  • 1 Stück Äpfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Gramm Fenchelsamen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Blumenkohl

Den Blumenkohl vierteln und mit einem Gemüsehobel in feine Streifen schneiden. Wer keinen Gemüsehobel hat, kann auch ein Messer verwenden. Nun die Blumenkohlstücke in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Karotten, Äpfel und Zwiebeln in Würfel schneiden. Nun Apfelsaft, Apfelessig, Rapskernöl und körnigen Senf in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sobald die Flüssigkeit kocht, Karotten-, Apfel- und Zwiebel-Würfel hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Fenchelsamen würzen und kochen lassen, bis die Karottenstücke weich sind. Dann die Blumenkohlstücke in eine hitzebeständige Schüssel geben. Den Fond über den Blumenkohlstücken verteilen und alles mit Backpapier abdecken. Wenigstens eine Stunde ziehen lassen, besser noch über Nacht, damit sich das Aroma perfekt entfalten kann.

Stand: 12.06.2019, 14:34