Kirschcreme-Torte

Kirschcreme-Torte Hier und heute 10.01.2020 04:55 Min. Verfügbar bis 10.01.2021 WDR

Kirschcreme-Torte

Dieses feine Rezept von Ulrike Fritz wird in ihrer Familie traditionell zu Geburtstagen gebacken. Marcel mag Kirschkuchen selbst sehr gerne. Er erwischt allerdings immer die Kirsche mit dem Kern. Schokobiskuit verbunden mit der fruchtigen Creme gefällt ihm auch optisch gut.

Das Rezept

(von Ulrike Fritz)

Zutaten für den Biskuitteig

(für eine Backform von 26 cm Durchmesser)

  • 3 Eier
  • 3 EL heißes Wasser
  • abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
  • 120 g Zucker
  • 60 g Weizenmehl
  • 60 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g flüssige Butter

Zubereitung

Zitronenschale

Für die Zitronenschale eignen sich herkömmliche Raspeln oder Küchenreiben.

Die Springform nur am Boden einfetten. Für den Teig die Eier trennen. Eigelbe, Wasser, Zitronenschale und Zucker mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät dickschaumig aufschlagen. Stärke, Backpulver und Mehl vermengen, durchsieben und schließlich die flüssige Butter unterrühren. Die Eiweiße zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.

Den Teig in die Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 150°C Umluft auf der mittleren Backofenschiene 30 bis 35 Minuten goldbraun gebacken. Den Biskuit abkühlen lassen und ein- oder zweimal durchschneiden.

Zutaten für die Kirschcreme

  • 1 Glas Sauerkirschen (ca. 680 g Füllmenge)
  • 1 Eigelb
  • 30 g Speisestärke
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Bourbon-Vanillezucker
  • nach Belieben ein Schuss Kirschwasser oder Weinbrand (wer keinen Alkohol mag, kann ihn auch weglassen)

Zutaten für die Deko

  • 250 ml Sahne mit 20 g Zucker aufgeschlagen
  • oder alternativ einen Rest der Kirschcreme

Zubereitung

Eine Schüssel voller Kirschen, ein Teller, auf dem die Kirschen mit einem Entkerner entkernt werden, eine kleine Schüssel, in die hinterher die entkernten Kirschen gelegt werden

Kirschen bringen ein Stückchen Sommer in die kalte Jahreszeit.

Für die Kirschcreme, die Kirschen über einem Sieb abgießen, den Saft auffangen. Falls er nicht ausreicht, mit Wasser auf einen Viertelliter Flüssigkeit auffüllen und in einem Topf aufkochen. Die Stärke mit etwas Wasser und dem Eigelb anrühren und unter den Kirschsaft geben. Nach Belieben etwas Kirschwasser oder Weinbrand zufügen und alles abkühlen lassen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die abgekühlte Kirschmasse löffelweise unterheben. Zum Schluss die Kirschen mit einem Pürierstab oder einem Messer grob hacken und unter die Creme geben.    

Die Kirschcreme zwischen und auf die Biskuitböden streichen. Den Rand nach Belieben mit aufgeschlagener Sahne oder einem Rest der Kirschcreme einstreichen.

Tipp

Für die Kirschcreme können Sie auch frische Kirschen nehmen. Hierfür einen Viertelliter Wasser, 200 Zucker und etwas Zitronenschalenabrieb aufkochen und circa 500 g entsteinte Sauerkirschen darin gar dünsten. Einen kleinen Teil der Kirschen zum Garnieren bei Seite legen, die restlichen grob hacken und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Marcel Seegers Tipp: Zu der Torte passen auch gut dunkle Schokobiskuitböden. Hierfür circa 20 Gramm Kakaopulver unter den Teig rühren und dafür die Mehlmenge um zehn Gramm reduzieren.

Alle Rezepte von Hier und heute