Kalmare und Garnelen vom Grill

Kalmare und Garnelen vom Grill

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Rezepte als PDF zum Download

Statt Fleisch oder Gemüse lassen sich auf dem Grill auch gut Meeresfrüchte zubereiten.

Kalmare

Sie werden vorbereitet, also geputzt, indem der Kopf samt Innereien herausgezogen wird. Auch der Chitinpanzer wird entfernt und auch das Maul zwischen den Tentakeln nicht vergessen! Unter fließendem Wasser die dünne Haut entfernen. Die Tentakel in die Körper stecken und auf Spieße fädeln. Mit Olivenöl beträufeln und pfeffern – gesalzen wird erst nach dem Grillen.

Garnelen

Große Garnelen nehmen. Sie sollten noch mit Schale und Kopf, also völlig intakt sein. Dann werden sie nur gewaschen und abgetrocknet. Auf einem Stück Grillpapier, auf einer Grillauflage oder -matte auf ein Bett von grobem Meersalz auf den Grill legen und je nach Größe zwischen drei und sechs Minuten grillen. Dabei immer wieder wenden.

Stand: 15.06.2019, 17:45