Hüftsteak mit getrüffeltem Kartoffelstampf

Hüftsteak mit Kartoffelstampf Hier und heute 02.03.2021 14:14 Min. Verfügbar bis 02.06.2021 WDR

Hüftsteak mit getrüffeltem Kartoffelstampf

Zeit, um in der Küche mal was Neues auszuprobieren. Überraschen Sie ihre Familie doch mal mit getrüffeltem Kartoffelstampf, empfiehlt Sterneköchin Julia Komp. Sie serviert dazu gebratenes Hüftsteak mit Schmorzwiebeln und Rosenkohl.

Das Rezept

(für vier Personen)

Hüftsteak mit Schmorzwiebeln, getrüffelter Kartoffelstampf und Rosenkohl

Zutaten Hüftsteak mit Schmorzwiebeln

  • 4 Hüftsteaks (à 150 g)  
  • 3 rote Zwiebeln
  • 100  g Butter
  • 1 Knolle chinesischer Knoblauch
  • 1 rote große Chili
  • 1TL geklärte Butter oder Butterschmalz
  • 1-2 Zweige Kräuter aus dem Garten z.B. Rosmarin, Thymian
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Grillpfanne mit Steak

Das Fleisch von beiden Seiten gut salzen und pfeffern.

Das Fleisch früh genug aus dem Kühlschrank nehmen, damit es temperieren kann. Das Fleisch von beiden Seiten gut salzen und pfeffern und in der heißen Pfanne mit Butterschmalz anbraten. Nur einmal drehen, wie beim Grillen.

Zwiebeln, Knoblauch und Chili in feine Scheiben schneiden, mit der Butter zusammen in die Pfanne zu den Steaks geben und Hitze kurz erhöhen. Dann die Pfanne bei 110 Grad Umluft in den Backofen stellen. Die Dauer richtet sich danach, wie dick das Steak ist. Hat das Fleisch 48 Grad erreicht, können Sie es aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller kurz abgedeckt ruhen lassen.

Ein fertig gebratenes Steak auf einer Holzplatte

Das Steak nach dem Anbraten direkt servieren.

Tipp: am besten die Hälfte der Garzeit ruhen lassen.

In dieser Zeit die Pfanne wieder anstellen und die Zwiebeln zu Ende schmoren. Das Fleisch nach dem Ruhen einmal in die heiße Pfanne legen, um es von außen auf Temperatur zu bringen. Dann möglichst direkt servieren.

Getrüffelter Kartoffelstampf

Zutaten

  • 500 g geschälte Kartoffeln, mehlig
  • 150 g Butter
  • 150 ml Milch oder Brühe (nach Belieben)
  • 30 g Trüffelbutter, alternativ gutes Trüffel-Öl
  • 4 große braune Champignons

Zubereitung

Das Bild zeigt Kartoffelpüree

Den Kartoffelbrei mit Muskat und Salz würzen.

Die Kartoffeln in gut gesalzenem Wasser kochen. Abschütten und im Topf ausdampfen lassen. Die Butter in einem Topf karamellisieren lassen. Diese so genannte Nussbutter mit Milch ablöschen, bevor sie zu dunkel wird. Dann mit Muskat und Salz würzen. Trüffelbutter, alternativ gutes Trüffel-Öl dazugeben.

Die Butter-Milchmischung nach und nach auf die Kartoffeln gießen und mit einem Stampfer oder einer Gabel verkneten. Der Stampf sollte locker fluffig sein und nicht fettig/glatt.

Die Champignons am besten mit einer scharfen Mandoline oder einem Hobel fein über das fertige Gericht hobeln.

Rosenkohl

Zutaten

  • 300 g Rosenkohl
  • 40 ml Gemüsebrühe, alternativ Hühner- oder Rinderbrühe
  • 40 g Butter
  • 1 Schalotte
  • 1 Zitrone

Zubereitung

Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotten in der goldenen Butter farblos anschwitzen.

Geschnittener Rosenkohl

Ein Schuss Brühe zum Rosenkohl geben.

Den geputzten und geviertelten Rosenkohl kurz mit anschwitzen und zum Garen einen Schuss Brühe dazugeben. Nur kurz köcheln, der Kohl sollte seine grüne Farbe und die Form behalten. Etwas Zitronenabrieb hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Alle Rezepte von Kochen und Backen