Westfälischer Schweinepfeffer

Westfälischer Schweinepfeffer Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 19.09.2019 01:06 Min. Verfügbar bis 19.09.2020 WDR

Westfälischer Schweinepfeffer

Portionen: 2 bis 4 
Vorbereitung:  30 min
Zubereitung: 90 min
Zeit gesamt: 2 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Heute kommt ein ganz klassisches NRW-Schmorgericht bei uns auf den Tisch: Westfälischer Schweinepfeffer mit saftiger Schweineschulter, vielen Zwiebeln und gutem Rotwein.

Zutaten für den westfälischen Schweinepfeffer:

  • 50 g Frühstücksspeck 
  • 250 g Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 500 g Schweineschulter
  • 2 EL Schweineschmalz (ersatzweise Butterschmalz oder Sonnenblumenöl)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL Paprika edelsüß
  • 3 Zweige Thymian
  • 25 g Zartbitterschokolade
  • 1 bis 2 EL Rotweinessig

Zubereitung:

  • Für den westfälischen Schweinepfeffer den Frühstücksspeck fein würfeln.
  • Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Möhre schälen und fein würfeln.
  • Schweineschulter in gulaschgroße Würfel schneiden.
  • Schweineschmalz in einem schweren Topf erhitzen und die Schweineschulter darin von allen Seiten unter regelmäßigem Umrühren scharf anbraten, bis die Würfel von allen Seiten gebräunt sind.
  • Fleisch kräftig salzen und pfeffern, aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.
  • Frühstücksspeck, Zwiebeln und Möhre ins Bratfett geben und bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Schweineschulter zurück in den Topf füllen und gleichmäßig mit Mehl bestäuben. Mehl unter Rühren ein bis zwei Minuten anrösten.
  • Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls ein bis zwei Minuten unter Rühren anbraten. 
  • Mit Rotwein und Rinderfond ablöschen.
  • Lorbeerblatt, Paprikapulver und Thymian hinzufügen, Schweinepfeffer aufkochen und bei aufgelegtem Deckel und niedriger Hitze schmoren, bis das Fleisch zart ist, etwa 90 Minuten. Dabei bei Bedarf etwas mehr Flüssigkeit angießen.
  • Zartbitterschokolade fein hacken.
  • Westfälischen Schweinepfeffer vom Herd nehmen und Lorbeerblatt und Thymianzweige entfernen. 
  • Essig und die Zartbitterschokolade unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Den Schweinepfeffer nochmals abschmecken.
  • Mit Kartoffelklößen und Rotkohl servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Ideen und Inspirationen zum Nachkochen:

Stand: 19.09.2019, 08:00