Westfälischer Kartoffelsalat

Westfälischer Kartoffelsalat Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 10.08.2019 00:58 Min. Verfügbar bis 31.03.2021 WDR

Westfälischer Kartoffelsalat

Portionen: 2 
Vorbereitung:  1 h 45 min 
Zubereitung: 15 min
Zeit gesamt: 2 h
Schwierigkeitsgrad: einfach

Wir in NRW lieben unsere Kartoffelsalate, und wohin man schaut, es gibt lauter unterschiedliche Varianten. Anders als in Bayern mag man es in NRW cremig – Kartoffelsalate werden mit Mayonnaise oder saurer Sahne angemacht oder sogar mit einer warmen Mehlschwitze. 

Zutaten für den westfälischen Kartoffelsalat: 

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Optional: 3 Eier
  • 5 saure Gurken
  • 150 g Fleischwurst am Stück
  • 3 EL Heimathäppchen-Mayonnaise
  • 1 kleines Bund Schnittlauch

Besondere Utensilien:

  • Stabmixer

Zubereitung:

  • Für den westfälischen Kartoffelsalat die Kartoffeln in der Schale in reichlich gesalzenem Wasser garkochen, etwa 25 Minuten.
  • Falls gewünscht die Eier in 10 Minuten hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Mayonnaise laut verlinktem Rezept herstellen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. 
  • Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen, bis sie händelbar sind.
  • In der Zwischenzeit die sauren Gurken fein würfeln.
  • Eier schälen und fein würfeln.
  • Fleischwurst von der Pelle befreien und erst in Scheiben, dann in Würfel schneiden.
  • Kartoffeln nach Belieben pellen oder mit Schale in Scheiben schneiden. 
  • Kartoffeln, saure Gurken, Eier und Fleischwurst in einer Schüssel mischen und so viel Mayonnaise unterrühren, bis der Kartoffelsalat cremig gebunden ist.
  • Zwei bis drei Esslöffel Gurkenwasser zum Verdünnen unterrühren. 
  • Westfälischen Kartoffelsalat abgedeckt im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchziehen lassen, nochmals abschmecken, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und zu gegrillten Gemüsespießen oder frischen Würstchen servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 30.03.2020, 08:00