Westfälischer Grünkohl

Westfälischer Grünkohl Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 22.11.2018 01:30 Min. Verfügbar bis 09.07.2020 WDR

Westfälischer Grünkohl

In ganz NRW ist Grünkohl ein beliebtes Wintergericht. Sobald der Grünkohl den ersten Frost abbekommen hat, beginnt die Grünkohl-Saison. Mit Kartoffeln und Mettwurst wärmt dieses großartige "Wohlfühlessen" herrlich von Innen.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für 4 Personen.

Zutaten:

  • 100 g durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 kg küchenfertiger Grünkohl
  • 2 geräucherte Mettwürste, etwa 150 g (Menge kann verdoppelt werden, wenn man gerne viel Wurst mag)
  • 1/2l Brühe
  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Speck fein würfeln.
  • Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • In einem ausreichend großen Topf Öl erhitzen und Speck und Zwiebeln anbraten.
  • Grünkohl dazugeben und umrühren. Mettwürste auf den Kohl legen, Brühe angießen und zum Kochen bringen.
  • Bei geschlossenem Topfdeckel und niedriger Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  • Kartoffeln schälen, waschen und nicht zu fein würfeln. Unter den Grünkohl rühren. Mettwürste mit einer Gabel anstechen und das Gericht bei geschlossenem Topfdeckel weitere 30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Eine Handvoll Kartoffelstücke herausfischen, fein zerdrücken und wieder in den Topf geben. Nochmal aufkochen.
  • Mettwurst herausnehmen und in Scheiben schneiden. Zurück in den Topf geben, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken (es kann sein, dass der Eintopf durch die Brühe und Mettwürste schon salzig genug ist) und servieren.
  • Reste schmecken aufgewärmt ausgezeichnet – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 22.11.2018, 08:00