Westfälische Weihnachtsspeise

Westfälische Weihnachtsspeise

Portionen: 6
Vorbereitung: 15 min
Zubereitung: 30 min
Zeit gesamt:  45 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Westfälische Weihnachtsspeise ist eine Abwandlung der westfälischen Götterspeise und besteht aus Plätzchen, duftenden Nüssen, luftiger Schlagsahne und etwas Schokolade. Perfekt für das Weihnachtsmenü, denn sie lässt sich gut vorbereiten.

Zutaten für den Schokoladensirup:

  • 300 g Wasser
  • 350 g Zucker
  • 100 g Kakaopulver
  • ¼ TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Optional: 15 ml Haselnusslikör

Zutaten für die westfälische Weihnachtsspeise:

  • 100 g gehobelte Haselnüsse
  • 300 g Spekulatius
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 450 g Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 180 ml Haselnusslikör

Besondere Utensilien:

  • 6 Dessertgläser
  • Elektrisches Handrührgerät

Zubereitung:

  • Für den Schokoladensirup Wasser, Zucker, Kakaopulver und Salz in einem kleinen Topf mit einem Schneebesen verrühren.
  • Unter ständigem Rühren aufkochen und fünf Minuten sprudelnd kochen lassen, bis der Schokoladensirup glänzt und leicht angedickt ist.
  • Vom Herd nehmen, das Vanilleextrakt und falls gewünscht den Haselnusslikör unterrühren, in eine Flasche oder ein Schraubglas umfüllen und abkühlen lassen. Tipp: Der Schokoladensirup hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen.
  • Für die westfälische Weihnachtsspeise die gehobelten Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie goldgelb sind und köstlich duften. Dabei regelmäßig umrühren, um ein Anbrennen zu vermeiden.
  • Geröstete Haselnüsse auf einen Teller gießen und beiseite stellen.
  • Sechs Spekulatius in der Mitte durchbrechen und den oberen Teil beiseitelegen.
  • Restliche Spekulatius in etwa ein Zentimeter große Stücke brechen.
  • Mit einem Sparschäler die Schokolade zu Schokoladenraspeln verarbeiten.
  • Sahne, Zucker und Vanilleextrakt in einem Rührbecher mit den Quirlen des Handrührgeräts auf niedriger Stufe verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.
  • Auf hoher Stufe schlagen, bis die Sahne beim Herausziehen der Quirle weiche Spitzen bildet.
  • Nach Geschmack je einen bis zwei Esslöffel abgekühlten Schokoladensirup in sechs Dessertgläser füllen. Tipp: Der Schokoladensirup schmeckt auch über Pudding, Eiscreme oder in etwas Milch aufgelöst.
  • Einen gut gehäuften Esslöffel Spekulatius darauf verteilen und mit jeweils 15 Millilitern Haselnusslikör – das entspricht einem Esslöffel – beträufeln.
  • Mit jeweils zwei Teelöffeln Haselnussblättchen bestreuen und jeweils ein Zwölftel der Sahne darauf verstreichen.
  • Diesen Vorgang nochmals wiederholen und die westfälische Weihnachtsspeise bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
  • Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Schokoladensoße und Schokoladenraspeln garnieren, die halben Spekulatius in die Creme stecken und auftragen – Mahlzeit!

Dessertideen für Weihnachten:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 18.12.2020, 08:00